In einem Rein­raum ist die Kon­zen­tra­ti­on der luft­ge­tra­ge­nen Teil­chen sehr gering. Benö­tigt wer­den Rein­räu­me für spe­zi­el­le Fer­ti­gungs­ver­fah­ren und Halb­lei­ter­fer­ti­gun­gen, da Par­ti­kel die Struk­tu­rie­rung stö­ren wür­den. Rein­raum­an­wen­dun­gen fin­den unter ande­rem in der Luft- und Raum­fahrt­tech­nik sowie in der medi­zi­ni­schen For­schung und Behand­lung sowie bei der keim­frei­en Pro­duk­ti­on von Lebens­mit­teln und Arz­nei­mit­teln statt.