Ihre translationale BRIDGE-Partnerschaft haben Evotec und Toronto Innovation Acceleration Partners („TIAP“) mit Amgen als strategischen Partner in LAB150 erweitert. Die Zusammenarbeit umfasst eine gemeinsame Investition von 14 Mio. US$ zur Beschleunigung neuer Unternehmensgründungen aus LAB150-Programmen.

 

LAB150 wurde 2017 von Evotec und TIAP geschaffen, um die Umsetzung akademischer Forschung aus Toronto in marktreife Produkte voranzutreiben. Die erweiterte Vereinbarung baut auf bestehenden Partnerschaften zwischen Evotec, TIAP und Amgen auf, fördert die Entwicklung zukunftsweisender Therapeutika durch TIAPs Mitglieder mit Evotecs industriellen Wirkstoffforschungsplattformen. Amgen unterstützt ausgewählte LAB150-Projekte mit finanziellen Mitteln und steuert zudem mit unternehmenseigenen Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsteams wichtiges Mentoring bei. Zusätzlich wird Amgen Ventures Möglichkeiten für Investitionen in aus LAB150 hervorgegangene Unternehmen prüfen. Die gemeinsamen Bemühungen werden die Effizienz und das Umsetzungspotenzial der akademischen Forschung steigern, um geistiges Eigentum aus Kanada und neuartige Therapien zu entwickeln und ihre Kommerzialisierung durch die nächste Generation kanadischer Life Science-Unternehmen zu beschleunigen.

 

„Als strategischer Partner arbeitet Amgen seit 2019 eng mit TIAP zusammen und wir sind dankbar für ihre kontinuierliche Unterstützung bei der Kommerzialisierung richtungsweisender kanadischer Innovationen. Gemeinsam mit Evotec freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit Amgen, um mit erweiterter Expertise und Kapital für LAB150 die Gründung von Life Science-Unternehmen zu ermöglichen,“ sagte Parimal Nathwani, President und CEO von TIAP. „Dass mit Amgen und Evotec zwei weltweit anerkannte Branchenführer unter dem Dach von LAB150 zusammengekommen sind, ist ein sehr gutes Signal für die Life Science-Community in Kanada und die Verbesserung der globalen Gesundheit.“

 

Philip Tagari, Vice President of Research bei Amgen, kommentierte: „Amgens bestehende vierjährige Partnerschaft mit TIAP zur Unterstützung frühphasiger Innovationen im Biotech-Ökosystem im Großraum Toronto hat gezeigt, dass TIAP über eine einzigartige Expertise zur Auswahl neuer Projekte mit bedeutendem medizinischem und kommerziellem Zukunftspotenzial verfügt. Zudem hat sich die herausragende Qualität der biomedizinischen Forschung gezeigt, die LAB150 über ihr Netzwerk von weltweit führenden Institutionen bereitstellt. Gemeinsam mit dem langjährigen Partner Evotec wird unsere mehrjährige Investition den Weg in die frühe Phase der Ausgründung modernster akademischer Wissenschaft in Ontario erheblich vereinfachen, und neue Kandidaten für klinische Entwicklung identifizieren, um Patienten mit schweren Krankheiten wirksame Medikamente zur Verfügung zu stellen.“

 

Dr. Thomas Hanke, EVP Head of Academic Partnerships bei Evotec, fügte hinzu: „Die BRIDGE-Partnerschaft LAB150 hat bewiesen, therapeutische Projekte mit hohem Potenzial identifizieren und validieren zu können und die erfolgreiche Gründung neuer Unternehmen zu ermöglichen. Wir freuen uns sehr darauf, unsere Bemühungen weiter zu beschleunigen, indem wir Amgens beindruckende Erfolgsbilanz in der Wirkstoffentwicklung in verschiedenen Therapiebereichen sowie bei der Gründung erfolgreicher Life Science-Unternehmen nutzen.“

 

Mit einem Gesamtvolumen von mehr als 7 Millionen US Dollar, mehr als 150 evaluierten und aktuell 10 geförderten Projekten, hat LAB150 eine starke Erfolgsbilanz vorzuweisen. Amgen als neuer Partner garantiert einen belastbaren 360-Grad-Auswahlprozess und erhöht kapitaleffiziente Investitionen von LAB150 in die schnelle Entwicklung von Therapeutika. Darüber hinaus wird die symbiotische Partnerschaft zwischen den drei Partnern der LAB150 unverzichtbare Expertise in die Entwicklung und Finanzierung aufstrebender Technologien bringen.