John Groth hat zum 26. September 2022 die Position des Vice President Pharma bei der Optima Machinery Corporation übernommen. Seine Berufung in die US-Tochtergesellschaft mit Sitz in Green Bay, Wisconsin, stärkt die Position der Optima Gruppe im Pharmamarkt in den USA weiter und schafft die Voraussetzungen für weiteres Wachstum.

„Es fühlt sich an, als käme man nach Hause“, sagt Groth, der nach sieben Jahren bei einem anderen Hersteller als Vice President Pharma USA zu Optima zurückkehrt. Nordamerika ist ein wichtiger und wachsender Markt für Optima, insbesondere für den Geschäftsbereich Pharma. Angesichts der anhaltend hohen Nachfrage nach Maschinen, Anlagen und Dienstleistungen in der Branche treibt Optima den strategischen Ausbau der regionalen Organisationen weiter voran.

„Wir freuen uns sehr, mit John Groth einen erfahrenen Manager gewonnen zu haben, der mit den spezifischen Bedürfnissen der Pharmaindustrie und Optima bestens vertraut ist“, sagt Gerhard Breu, Vorsitzender der Optima Pharma Division. „Es zeigt, dass wir die Partnerschaft mit unseren Kunden ernst nehmen und alles daransetzen, unsere Marktführerschaft in Nordamerika weiter auszubauen“, sagt Breu.

 

Präsenz in Nordamerika und Portfolio werden ausgebaut

John Groth wird die Leitung aller Bereiche der Optima Pharma Business Unit in den USA verantworten. „Ich freue mich sehr darauf, eine Gruppe hochtalentierter Experten und Freunde zu neuen Erfolgen zu führen“, sagt Groth. „Wir bauen unsere Präsenz weiter aus und legen den Grundstein für den Ausbau unseres Portfolios.“ Für ihn ist die Befähigung eines großartigen Teams die Voraussetzung, um großartige Ergebnisse zu erzielen.

Mit mehr als 13 Jahren Erfahrung in der aseptischen Verarbeitung bringt Groth auch über 20 Jahre Erfahrung im Finanzmanagement mit. Er hat kürzlich seinen Master-Abschluss in Rechtswissenschaften an der Northwestern University Law School abgeschlossen und verfügt über Abschlüsse in Betriebswirtschaft und Finanzen.

„Ich verstehe unsere Geschichte und sehe die Zukunft, die für Optima in der Tat sehr rosig ist“, so Groth.