In den kommenden zwei Jahren investiert der fränkische Kunststofftechnik-Spezialist Oechsler, einen mittleren einstelligen Millionenbetrag in den globalen Ausbau der neuen Reinraum-Flächen nach DIN ISO 7 und 8 beziehungsweise GMP Class C & D und baut die weltweiten Produktionskapazitäten für Medizinprodukte deutlich aus. Allein am Stammsitz in Ansbach erhöht Oechsler die Reinraum-Kapazitäten bis zum Frühjahr kommenden Jahres um 50 Prozent – einen Teil davon in der Reinraumklasse 7. Weitere Reinraumkapazitäten an den Standorten in Mexiko und Rumänien kommen in den nächsten Jahren hinzu.

Damit startet das fränkische Unternehmen eine umfassende Wachstumsoffensive, um mit Blick auf die steigende Nachfrage im Bereich Medizintechnik sein Kunden- und Produktportfolio auszubauen. Bis 2028 will das fränkische Technologieunternehmen im Geschäft mit Medizinprodukten die Umsatzschwelle von 100 Millionen Euro überschreiten. Signifikantes Wachstumspotenzial sieht das Unternehmen insbesondere in den Produktkategorien Drug Delivery Systems und Diagnostik.

 

Komplettdienstleister mit hoher Industrialisierungskompetenz und Innovationskraft

Wesentlicher Bestandteil der Wachstumsstrategie sind Partnerschaften. Bereits seit Mitte des Jahres arbeitet der Kunststofftechnik-Spezialist mit neuen Kunden zusammen. Dabei begleitet das Unternehmen seine Kunden während des gesamten Produktentstehungsprozesses, von der Konzeptfindung bis zur erfolgreichen Markteinführung und Serienproduktion. Zu den neuen Kunden gehört auch das Münchner Medizintechnik Start-up Pulmotree. Gemeinsam entwickeln die Partner eine neue Generation von smarten, tragbaren Inhalatoren. Oechsler unterstützt hierbei die serienfertigungsgerechte Auslegung des modernen Medizingeräts.

Das Unternehmen verfügt in der Fertigung von Medizintechnik-Produkten über umfassende Erfahrung. So produziert das Unternehmen seit über 30 Jahren für zahlreiche namhafte Pharmakonzerne weltweit Inhalatoren, Blutzuckermessgeräte sowie Pipetten und Katheter. Entscheidend für diesen langjährigen Erfolg sind insbesondere der hohe Anspruch an Qualität und Präzision sowie die internationale Präsenz des Unternehmens. Der Kunststofftechnik-Spezialist hat sein Produktionsnetzwerk in den vergangenen Jahrzehnten konsequent internationalisiert und verfügt heute über Standorte in China, Vietnam, Deutschland, Rumänien und Mexiko. Ein weiterer wichtiger Erfolgsfaktor ist zudem das breit gefächerte Technologieportfolio, das sich vom Kunststoff-, Metall- und Keramikspritzguss über die additive Fertigung bis hin zur Erstellung komplexer Baugruppen aus Kunststoff und Elektronikkomponenten erstreckt.

 

Weltweite Nachfrage nach Medizinprodukten steigt deutlich

Auf dem weltweit über eine Billion Euro großen Healthcare-Markt wird in den kommenden Jahren ein deutliches Wachstum erwartet. Der Trend geht zum Home Treatment, Menschen wollen medizinisch notwendige Behandlungen möglichst individuell und unabhängig durchführen können. Allein in der Kategorie Inhalatoren prognostizieren Marktforschungsinstitute bis 2030 jährlich ein durchschnittliches Wachstum von 7 Prozent. Bei Blutzuckermessgeräten beträgt der erwartete jährliche Zuwachs sogar 11 Prozent. Weltweit leiden bereits rund 500 Millionen Menschen an Diabetes, Tendenz steigend.

Dr. Claudius M. Kozlik, CEO von Oechsler, unterstrich die wachsende Bedeutung des Healthcare-Geschäfts für das Unternehmen: „Unser Technologieportfolio als Komplettdienstleister und unsere internationalen Produktionsstandorte ermöglichen es uns, unseren Kunden passgenaue Fertigungslösungen für qualitativ hochwertige Medizinprodukte zu bieten – damit haben wir uns in mehr als drei Jahrzehnten als verlässlicher Partner der Medizintechnik etabliert. Auf diese Erfahrung bauen wir auf. Nach dem Aus- und Aufbau des Geschäftsbereichs Sporting Goods sowie der wachsenden Bedeutung der additiven Fertigung setzen wir mit dem Ausbau der Reinraum-Kapazitäten den Wachstumskurs unseres Unternehmens konsequent fort.“

Felix Hess, Vice President Sales Healthcare, ergänzte: „Der weltweit wachsende Markt für Medizinprodukte bietet große Chancen für Oechsler. Unsere jahrzehntelange Erfahrung im Markt und unser hoher Anspruch an Qualität und Präzision sind eine hervorragende Grundlage, um an diesem Wachstum zu partizipieren. Wir optimieren kontinuierlich unsere Prozesse, um den globalen Anforderungen der Industrie als starker Partner effizient zur Seite zu stehen und bereiten unsere Organisation damit auf die zusätzliche Nachfrage in den kommenden Jahren vor.“