Mit seinen Ausstellungsschwerpunkten bedient Multivac auf der diesjährigen Fachpack die aktuellen Bedürfnisse im Markt. Im Bereich Healthcare steht ein produktschonendes Carrier-System für die kontrollierte Zuführung und das Beladen von Spritzen in die Packungskavitäten im Mittelpunkt.

 

Carrier-System für den kontrollierten Transport, das Beladen und Puffern von Spritzen

Für den kontrollierten, produktschonenden Transport von vorbefüllten Glas- oder Kunststoffspritzen zur Verpackungsmaschine stellt Multivac den Fachbesuchern aus der Medizingüter- und Pharmaindustrie ein modulares Carrier-System mit einem integriertem Handhabungsmodul des Typs H 242 vor. Die Spritzen werden hierfür in einem vorgelagerten Prozess assembliert, separiert und orientiert in einem Werkstückträger platziert. An der Verpackungsmaschine übernimmt ein Roboter die Produkte aus den Trägern und legt diese einzeln oder auch vorgruppiert in die Packungskavitäten. Durch die zusätzlich integrierte Pufferfunktion lassen sich Stopps im Prozess – etwa durch den Ausfall eines vor- oder auch nachgelagerten Systems – problemlos überbrücken, die Prozesse dadurch entkoppeln und ein kontinuierlicher Produktfluss sicherstellen. Dies ist insbesondere in automatisierten Lösungen von hoher Bedeutung, da solche Stopps nicht selten zu erheblichen Effektivitätsverlusten der gesamten Li-nie führen können.

 

Die zuverlässige Vollständigkeitsprüfung der Packungen erfolgt in dieser Linie durch ein Vision System von Multivac Marking & Inspection. Es kontrolliert auch bei hohem Durchsatz, ob die einzelnen Produkte korrekt in die vorgesehenen Kavitäten eingelegt sind. Sind sie es nicht, wird die entsprechende Packung automatisch ausgeschleust.

 

Standort: Halle 1, Stand 221