Vai­sa­la stellt drei neue Kanal­feuch­te­füh­ler-Model­le für anspruchs­vol­le Anwen­dun­gen in Umge­bun­gen wie bei­spiels­wei­se Muse­en, Rein­räu­men, Rechen­zen­tren und Labo­ren vor. Die neu­en Kanal­füh­ler run­den das vor­han­de­ne Pro­dukt­an­ge­bot der Serie HMD60 mit zusätz­li­chen Funk­tio­nen und opti­mier­ter Benut­zer­freund­lich­keit ab.

Mit den Model­len HMD60 und TMD60 erwei­tert Vai­sa­la sein Pro­dukt­port­fo­lio der Serie HMD60. Der HMD60 misst Feuch­te und Tem­pe­ra­tur, der TMD60 ist für rei­ne Tem­pe­ra­tur­mes­sun­gen vor­ge­se­hen. Bei bei­den Model­len kann zwi­schen zwei Son­den­län­gen gewählt wer­den: eine lan­ge und eine kur­ze Vari­an­te, die spe­zi­ell für klei­ne Kanä­le opti­miert ist. Die Kanal­füh­ler sind unein­ge­schränkt kon­fi­gu­rier­bar und ska­lier­bar. Das bedeu­tet, dass Nut­zer sowohl Mess­grö­ße als auch Ska­lie­rung fle­xi­bel wäh­len kön­nen, ohne die genau­en Anwen­dungs­an­for­de­run­gen bereits bei der Bestel­lung zu ken­nen.

Der drit­te Neu­zu­gang, der HMD65, löst zwei aktu­el­le Model­le ab: den HMD70U und den HMD70Y. Der HMD65 ist mit einer lan­gen Son­de aus­ge­stat­tet, die für grö­ße­re Kanä­le geeig­net ist. Zusätz­lich zum Mod­bus RTU bie­tet die­ser Füh­ler auch Unter­stüt­zung für ein stan­dar­di­sier­tes BAC­net-Pro­to­koll und ermög­licht damit eine unkom­pli­zier­te Instal­la­ti­on.

Alle neu­en Pro­duk­te arbei­ten mit dem füh­ren­den kapa­zi­ti­ven Dünn­film-Poly­mer­sen­sor Humi­cap. Die Kanal­füh­ler sind mit dem aktu­el­len Humi­cap R2 Sen­sor aus­ge­stat­tet, der ver­bes­ser­te Zuver­läs­sig­keit, Genau­ig­keit und Lang­zeit­sta­bi­li­tät gewähr­leis­tet.

Die drei Model­le unter­stüt­zen ein brei­tes Spek­trum an Feuch­te­grö­ßen: rela­ti­ve Feuch­te (rF), abso­lu­te Feuch­te, Tau­punkt, Enthal­pie, Feucht­tem­pe­ra­tur und Mischungs­ver­hält­nis. Zudem bie­ten sie eine ver­bes­ser­te Mess­ge­nau­ig­keit von bis zu ±1,5 % rF und ±0,1° C. Die kor­ro­si­ons­be­stän­di­gen und strahl­was­ser­ge­schütz­ten (Nema4X) Voll­me­tall­ge­häu­se der Gerä­te sind in Schutz­art IP66 aus­ge­führt. Die Son­den ermög­li­chen eine unkom­pli­zier­te War­tung, denn zur Ent­fer­nung der Elek­tro­nik muss nicht der gesam­te Füh­ler aus dem Kanal aus­ge­baut wer­den.

Die Kanal­füh­ler der Serie HMD60 zeich­nen sich durch hohe Genau­ig­keit, Sta­bi­li­tät und Zuver­läs­sig­keit im Betrieb aus und bie­ten sich damit für den Ein­satz in anspruchs­vol­len HLK-Anwen­dun­gen an. Durch die bei­den Son­den­län­gen, die Unter­stüt­zung zahl­rei­cher Feuch­temess­grö­ßen und die ein­fa­che Kon­fi­gu­ra­ti­on mit ver­bes­ser­ter Sta­bi­li­tät ste­hen unse­ren Kun­den mehr Vari­an­ten und erwei­ter­te Instal­la­ti­ons­mög­lich­kei­ten zur Ver­fü­gung.“

Lars Storm­bom, Pro­dukt­ma­na­ger im Geschäfts­be­reich Vai­sa­la Indus­tri­al Mea­su­rements

Die Kanal­füh­ler der Serie HMD60 las­sen sich mit der Vai­sa­la Insight PC Soft­ware kon­fi­gu­rie­ren und jus­tie­ren. Die Gerä­te kön­nen bequem vor Ort mit Trim­mern oder mit dem por­ta­blen Feuch­te- und Tem­pe­ra­tur­mess­ge­rät Vai­sa­la Humi­cap HM70 kali­briert wer­den. Alle neu ein­ge­führ­ten Pro­dukt­mo­del­le wer­den mit rück­führ­ba­ren (ISO9001) Kali­brier­zer­ti­fi­ka­ten gelie­fert. Eine akkre­di­tier­te Kali­brie­rung (ISO17025) wird eben­falls ange­bo­ten.