Welche Grammatur passt? Plano oder doch besser in Vor- oder Kleinfalz? Soll sie einen Verschluss aufweisen oder ein Register umfassen? Oder eine Kombination aus mehreren dieser Optionen? Es gibt zahlreiche Wege, die Patienteninformation für ein Pharma-Produkt bestmöglich zu gestalten. Um dem Kunden bei der Ausstattung seiner Packungsbeilage unter die Arme zu greifen, präsentiert Faller Packaging jetzt seinen neuen Materialkatalog für Packungsbeilagen. Das Unternehmen versorgt seine Kunden seit vielen Jahren mit Packungsbeilagen in individuellen Größen, Formaten und Materialien, abgestimmt auf das jeweilige Produkt sowie die Abläufe und Gegebenheiten in dessen Produktion. So bekommen Patienten sämtliche Informationen, die sie benötigen. Alle Packungsbeilagen entstehen in GMP- und FDA-konformer Fertigung unter hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandards.

 

Mit diesem Werkzeug kann der Kunde bereits im Vorfeld die unterschiedlichen Materialien vergleichen, auswählen und die ideale Packungsbeilage konfigurieren. Der Spezialist für Pharma-Verpackungslösungen stellt mögliche Varianten, Papier-Sorten in verschiedenen Grammaturen, Weißgraden und Opazitäten kompakt vor. Anschauliche Beschreibungen einiger Muster-Packungsbeilagen komplettieren den Katalog.