Euroimmun, ein Unternehmen von PerkinElmer, gab heute die Markteinführung von zwei CE-gekennzeichneten Tests bekannt – dem Anti-Sars-CoV-2-RBD-ChLIA und dem Anti-Sars-CoV-2-Omikron-Elisa. Beide Testsysteme ermöglichen den Nachweis von IgG-Antikörpern, die gegen Sars-CoV-2 gebildet werden, und sind zunächst für Labore in Ländern erhältlich, die die CE-Kennzeichnung anerkennen. Die Forschung zeigt, dass die Immunreaktion auf eine Sars-CoV-2-Infektion, die häufig anhand von neutralisierenden Antikörpertitern gemessen wird, von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich ausfallen kann. Die Kenntnis darüber, wie die Antikörperspiegel bei bestimmten Personen und Bevölkerungsgruppen im Laufe der Zeit abnehmen, könnte zur Beantwortung wichtiger epidemiologischer, klinischer und virologischer Fragen und dadurch zum Beispiel zur Begrenzung der Virusübertragung sowie zur Weiterentwicklung von Covid-19-Impfstoffen und -Therapeutika beitragen.

Der Anti-Sars-CoV-2-RBD-ChLIA ermöglicht die quantitative Bestimmung von IgG-Antikörpern, die gegen die Rezeptorbindungsdomäne von Sars-CoV-2 gebildet werden. Dabei bietet er die Möglichkeit, die ermittelte Antikörperkonzentration in standardisierte Einheiten (BAU/Milliliter) umzurechnen. Der Test eignet sich für die Messung von IgG-Antikörperreaktionen sowohl nach einer Infektion als auch nach einer Impfung mit einem Spike-Protein-basierten Impfstoff. Außerdem bietet Euroimmun die Random-Access-Geräte IDS-i10 und IDS-iSYS Multi-Discipline Automated System an, die eine automatisierte Abarbeitung von Chemilumineszenz-Immunassays wie dem Anti-Sars-CoV-2-RBD-ChLIA  ermöglichen. „Es gibt derzeit kein einheitliches serologisches Korrelat, mit dem sich feststellen lässt, ob das Immunsystem eines Menschen in der Lage ist, SARS-CoV-2 wirksam abzuwehren“, erklärt Dr. Wolfgang Schlumberger, Vorstandsvorsitzender der Euroimmun Medizinische Labordiagnostika. „Deshalb ist die weitere Erforschung der humoralen Immunität und der Reaktion des Körpers auf Krankheitserreger wie Sars-CoV-2 nach wie vor wichtig und gibt uns Anlass, weiterhin innovative Tests zu entwickeln, um Erkenntnisse in diesem Bereich zu ermöglichen.

Auch der Anti-Sars-CoV-2-Omikron-Elisa ergänzt das Euroimmun-Produktportfolio für die Covid-19-Diagnostik. Da Omikron in vielen Ländern weltweit die vorherrschende Sars-CoV-2-Variante ist, basiert dieser Test auf der rekombinanten S1- Untereinheit des Spike-Proteins dieser Variante und kann zur Quantifizierung der gegen das Virus gebildeten IgG-Antikörper verwendet werden. Das Euroimmun-Covid-19-Diagnostikportfolio umfasst außerdem zwei Real-Time-PCR-Tests, einen Antigen-Elisa für die Akutdiagnostik sowie mehrere serologische Tests zum differenzierten Nachweis von Antikörpern gegen Sars-CoV-2-Antigene. Darüber hinaus bietet Euroimmun einen Interferon-gamma Release Assay zur Bestimmung der Aktivität von Sars-CoV-2-reaktiven T-Zellen an. Erfahren Sie mehr über das Euroimmun-Produktportfolio zur Covid-19-Diagnostik unter www.coronavirus-diagnostik.de.