Events vertiefen das Erlebnis auf der Cleanzone

Ob kom­pak­tes Vor­trags­pro­gramm in der Clean­zo­ne Con­fe­rence, För­der­preis des DRRI oder Clean­room Future Award – die Clean­zo­ne geht auch 2019 mit zahl­rei­chen Events an den Start, die das Mes­se­er­leb­nis ver­tie­fen, den Wis­sens­trans­fer stär­ken und Inno­va­tio­nen und Nach­wuchs för­dern.

Neben den Neu­hei­ten der Aus­stel­ler, lädt die Clean­zo­ne, die inter­na­tio­na­le Fach­mes­se für Kon­ta­mi­na­ti­ons­kon­trol­le und Rein­raum­raum­tech­no­lo­gie, auch am 19. + 20. Novem­ber 2019 wie­der zu einem umfang­rei­chen Rah­men­pro­gramm ein. Völ­lig neu prä­sen­tiert sich das Herz­stück des Event­pro­gramms, die Clean­zo­ne Con­fe­rence. In kon­zen­trier­ten Vor­trä­gen rückt sie Zukunfts­the­men der Bran­che in den Vor­der­grund und wird zum zen­tra­len Vor­trags­are­al auf der Fach­mes­se. Con­tent­part­ner sind erst­mals das Deut­sche Rein­raum­in­sti­tut (DRRI) und der Ver­ein Deut­scher Inge­nieu­re (VDI). Zu den The­men­schwer­punk­ten zäh­len Aktua­li­sie­run­gen der Rein­raum­richt­li­nie VDI 2083. Dort geht es um neue Regel­set­zun­gen beim Umgang mit Nano­par­ti­keln, Fil­ter­an­wen­dun­gen sowie der Rein­heit von Medi­zin­pro­duk­ten. Außer­dem rich­tet die Kon­fe­renz den Blick in die Zukunft und beleuch­tet The­men wie neue Tech­no­lo­gi­en, moder­ne Kli­ma­tech­nik, inno­va­ti­ve Beleuch­tung sowie Rein­raum­pla­nung. Ein High­light: Timo Krebs­bach, Geschäfts­füh­rer bei HHAC Labor Dr. Heus­ler, stellt sein neu­es Buch vor. Das voll­stän­di­ge Pro­gramm der kos­ten­pflich­ti­gen Clean­zo­ne Con­fe­rence ist ab Som­mer 2019 erhält­lich.

Förderpreis des DRRI

Zum ers­ten Mal ver­gibt das DRRI auf der Fach­mes­se einen mit 2.000 Euro dotier­ten För­der­preis für eine her­vor­ra­gen­de Mas­ter­ar­beit, die einer deut­schen Hoch­schu­le oder Uni­ver­si­tät vor­ge­legt wur­de. Die Mas­ter­ar­beit soll­te sich mit inno­va­ti­ven, prak­tisch umsetz­ba­ren The­men der Rein­raum­tech­nik beschäf­ti­gen, die der­zeit oder zukünf­tig von grö­ße­rem prak­ti­schen oder wirt­schaft­li­chen Inter­es­se sein könn­ten. Die ein­ge­reich­ten Arbei­ten müs­sen wis­sen­schaft­lich fun­diert dar­ge­legt und von den Hoch­schu­len min­des­tens mit der Note „gut“ bewer­tet wer­den.

Lehr­stuhl­in­ha­ber bezie­hungs­wei­se Fach­ab­tei­lungs­lei­ter kön­nen der  Geschäfts­stel­le des DRRI her­aus­ra­gen­de Arbei­ten unter Bei­fü­gung eines Exem­pla­res bis 20. Sep­tem­ber 2019 vor­schla­gen. Eine Fach­ju­ry aus Mit­glie­dern des DRRI ent­schei­det über die Preis­wür­dig­keit der ein­ge­reich­ten Abschluss­ar­bei­ten.

Ideen für die Zukunft

Erneut wird der Clean­room Future Award auf der Clean­zo­ne ver­lie­hen. Der von der Clean­room Future AG unter Lei­tung von Frank Duver­nell aus­ge­schrie­be­ne Preis rich­tet sich welt­weit an Fir­men, Orga­ni­sa­tio­nen, wis­sen­schaft­li­che Ein­rich­tun­gen sowie Ein­zel­per­so­nen.

Gesucht wer­den weg­wei­sen­de Fort­schrit­te hin­sicht­lich Inno­va­ti­on, Nach­hal­tig­keit und Effi­zi­enz im Bereich der Rein­raum­tech­no­lo­gie. Eine inter­na­tio­nal besetz­te Jury aus den Berei­chen For­schung und Leh­re sowie Ver­tre­tern der Pra­xis wählt die fünf fort­schritt­lichs­ten Kon­zep­te aus. Die bes­te Idee wird vom Mes­se­pu­bli­kum wäh­rend der Clean­zo­ne gekürt. Die Anmel­de­frist zum Clean­room Future Award endet am 31. August.