Explosionsschutz beim Schüttgut-Handling

Ob es sich um Kunst­stof­fe han­delt, um Nah­rungs­mit­tel, phar­ma­zeu­ti­sche Wirk­stof­fe, Holz oder Bau­stof­fe: Orga­ni­sche Mate­ria­li­en, die in Pul­ver­form vor­lie­gen, sind explo­si­ons­fä­hig. Unter­neh­men, die sol­che Mate­ria­li­en ver­ar­bei­ten oder her­stel­len, müs­sen also Vor­keh­run­gen tref­fen, um sol­che (Staub-)Explosionen zu ver­mei­den. Dazu gehö­ren das Absau­gen des Stau­bes an der Ent­ste­hungs­stel­le sowie das Auf­sau­gen von abge­la­ger­ten Stäu­ben.

Stationärer Nassabscheider (unten) und Reststaubfilter (oben) für die Absaugung von Zuckerstäuben in der Fruchtjoghurtproduktion. Bild: Ruwac

Sta­tio­nä­rer Nass­ab­schei­der (unten) und Rest­staub­fil­ter (oben) für die Absau­gung von Zucker­stäu­ben in der Frucht­jo­ghurt­pro­duk­ti­on. (Bild: Ruwac)

Auf der Pow­tech 2019 als inter­na­tio­na­ler Leit­mes­se für Pul­ver-, Gra­nu­lat- und Schütt­gut­tech­no­lo­gie wird das The­ma Staub­ex­plo­si­ons­schutz inten­siv dis­ku­tiert wer­den. Ruwac zeigt auf der Mes­se das aktu­el­le Pro­gramm von mobi­len Sau­gern und Absaug­an­la­gen, die von Grund auf für die­se Auf­ga­be ent­wi­ckelt wur­den und damit einen wich­ti­gen Bei­trag zur Arbeits- und Pro­duk­ti­ons­si­cher­heit in staub­ex­plo­si­ons­ge­fähr­de­ten Berei­chen leis­ten.

Für das direk­te Absau­gen von explo­si­ons­fä­hi­gen Stäu­ben an der Ent­ste­hungs­stel­le bie­tet Ruwac orts­fes­te Absaug­an­la­gen, die auf­grund ihres modu­la­ren Auf­baus opti­mal an den indi­vi­du­el­len Anwen­dungs­fall ange­passt wer­den kön­nen. Zu den Modu­len gehö­ren neben unter­schied­li­chen Antrie­ben sowie Fil­ter­klas­sen, -typen und –grö­ßen auch ver­schie­de­ne Bau­for­men von Vor­ab­schei­dern.

Alle Staub-Ex-Absaug­an­la­gen sind so kon­stru­iert, dass von ihnen zuver­läs­sig kein Explo­si­ons­ri­si­ko aus­geht. Das gilt auch für die mobi­len Sau­ger, mit denen abge­la­ger­te Stäu­be in staub­ex­plo­si­ons­ge­fähr­de­ten Berei­chen auf­ge­saugt wer­den.

Für beson­ders kri­ti­sche Auf­ga­ben­be­rei­che des Staub­ex­plo­si­ons­schut­zes hat Ruwac eben­falls Lösun­gen ent­wi­ckelt – zum Bei­spiel für das Auf­sau­gen von nicht leit­fä­hi­gen Stäu­ben zusam­men mit Gas­strö­men. Hier muss das Risi­ko der elek­tro­sta­ti­schen Auf­la­dun­gen berück­sich­tigt wer­den. Ruwac hat für die­se Auf­ga­be Gas-Ex-Sau­ger ent­wi­ckelt, von denen nach­ge­wie­se­ner­ma­ßen kein Explo­si­ons­ri­si­ko aus­geht. Auch die Gefahr von zünd­fä­hi­gen Büschel­ent­la­dun­gen ist aus­zu­schlie­ßen. Zu den Kon­struk­ti­ons­merk­ma­len die­ser Sau­ger gehö­ren das Gehäu­se aus ableit­fä­hi­gem GFK-Werk­stoff, die eben­falls ableit­fä­hi­gen Saug­dü­sen, der per­ma­nent geer­de­te Sam­mel­be­häl­ter und eine kon­trol­lier­te Luft­füh­rung mit begrenz­ten Strö­mungs­ge­schwin­dig­kei­ten. Damit bie­ten die­se Sau­ger höchs­te Sicher­heit und leis­ten einen wich­ti­gen Bei­trag zum vor­beu­gen­den Explo­si­ons­schutz beim Schütt­gut-Hand­ling.

Ruwac auf der Pow­tech 2019: Hal­le 4, Stand 477