Auf der Achema präsentiert Romaco seine neue Blisterlinie Unity 500 erstmals der Öffentlichkeit. Die Anlage im Monoblockdesign wird in Linie mit dem Promatic PTT für ein sicheres Track & Trace sowie dem neuen Sammelpacker Promatic PAK 130 gezeigt. Von der Primär- über die Sekundär- bis hin zur Tertiärverpackung bietet Turnkey-Konzepte aus einer Hand. Im Zuge der Entwicklung der vollintegrierten Blisterlinie richtete sich der Fokus insbesondere auf ein platzsparendes, GMP-gerechtes Anlagendesign. Dabei wurde die Unity 500 speziell für hohe Verpackungsleistungen im mittleren Geschwindigkeitsbereich ausgelegt und erzielt eine maximale Ausbringung von 500 Blistern und 150 Faltschachteln pro Minute.

Die Unity 500 wird auf der Messe erstmals mit dem Produktzuführsystem Combo v2.0 des französischen Herstellers Elizabeth Europe gezeigt. Mit dem patentierten System steigert das Unternehmen seine Flexibilität bei der Zuführung von pharmazeutischen Feststoffen in verschiedenen Größen und Ausführungen. Nach der Fertigstellung werden die Blister mit der zwangsgesteuerten Direktübergabe QuickTransfer über einen Vakuumoberläufer in die Becherkette des Kartonierers übergeben. Separate Servoantriebe sorgen für einen sicheren Betrieb an den einzelnen Stationen. Neben dem hohen Automatisierungsgrad bietet die Unity 500 ideale Voraussetzungen zur Verbesserung der Gesamtanlageneffektivität (OEE). Der gute Zugriff auf die einzelnen Bauteile erleichtert und beschleunigt die Reinigung der Blisterlinie. Insgesamt verkürzen die schnellen Produktwechsel die Stillstandszeiten der Unity 500 deutlich. Reproduzierbare Formatparameter und die automatische Stationsregelung QuickAdjust reduzieren darüber hinaus die Einfahrzeiten gegen Null.

Flüssigkeitsabfülllinie Macofar LF 202

Weiteres Messehighlight ist die Flüssigkeitsabfülllinie Macofar LF 202 mit dem angeschlossenen kontinuierlichen Horizontalkartonierer Promatic PC 4000. Auch die neueste Entwicklung der Produktfamilie Macofar LF wurde für die Verarbeitung von nicht-sterilen Flüssigkeiten konzipiert und eignet sich sowohl für die Abfüllung von Pharmazeutika, Kosmetika als auch von Nahrungsergänzungsmitteln. Um der Vielfalt der Anwendungen gerecht zu werden, kann die Macofar LF 202 mit verschiedenen Füllsystemen, Kontrollstationen und Verschlusssystemen ausgestattet werden. Die Anlage mit Tabletop-Design besitzt zwei Verschließstationen, sodass auf dem Schraubverschluss einer Flasche beispielsweise noch eine Dosierkappe platziert werden kann.

Mit einer maximalen Ausbringung von 12.000 Flaschen pro Stunde zählt die Macofar LF 202 zu den Highspeed-Maschinen. Dabei richtet sich die reale Produktionsgeschwindigkeit stets nach der Größe der Flaschen und der Füllmenge, die zwischen 0,5 bis 500 Millilitern variieren kann. Folglich ist die Technologie sehr flexibel einsetzbar. Die Zwangsführung der Flaschen sowie der positive Transfer der Verschlüsse und Kappen mit Pick & Place bieten eine hohe Prozesssicherheit bei jedweder Anwendung. Bei Bedarf kann die Macofar LF 202 auch mit Laminar Flow ausgestattet oder in ATEX-Ausführung geliefert werden.

Romaco auf der Achema 2018: Halle 3.0, Stand B49