Neuer Prozessthermostat

Der W55 bietet eine hohe Kälte- und Heizleistung und ist für große externe Applikationen. Der Presto W55 überzeugt durch noch schnellere Abkühl- und Aufheizzeiten in einem Temperaturbereich von -55 °C … +250 °C bei einer Temperaturkonstanz von bis zu +- 0.05°C.

Mit dem Presto W55 stellt Julabo auf der Achema 2018 in Frankfurt ein weiteres sehr leistungsstarkes Modell aus der Presto Familie vor.

Bild: Julabo

Ob Reaktortemperierung, Materialstresstests oder Temperatursimulation – der neue Prozessthermostat Presto W55 regelt Temperaturen hochpräzise und gewährleistet einen noch schnelleren Temperaturwechsel. Das Powerpaket bietet bei einem Arbeitstemperaturbereich von -55…+250 °C eine Kälteleistung von 15 kW bei 20 °C und eine Heizleistung von 15 kW. Durch den Einsatz hocheffizienter Komponenten kompensiert der Prozessthermostat exo- und endotherme Reaktionen noch schneller. Ein ständig kontrollierter Druckaufbau schützt die Applikationen und Investitionen. Permanente interne Überwachungen und selbstschmierende Pumpen sorgen für eine hohe Lebensdauer. Das integrierte 5,7’’ Industrie-Touchpanel bietet eine klare und übersichtliche Darstellung aller wichtigen Informationen und steigert damit den Bedienkomfort.