Der Hersteller von Kartonier- und Tubenabfüllanlagen für die Pharma- und Kosmetikindustrie, IWK Verpackungstechnik, hat zwei vielseitige Vertikal Kartonierer eingeführt – einen intermittierenden und einen kontinuierlichen. Beide Maschinen zeichnen sich durch modulare Erweiterbarkeit, hohe Positioniergenauigkeit und schnelle Umrüstzeiten aus und sind attraktive Optionen für Pharma- und Kosmetikhersteller, die ein breites Spektrum an Behältern kartonieren.

 

Vertikal Kartonierer IWK VI 5

Der Vertikal Kartonierer IWK VI 5 ist eine intermittierend arbeitende Maschine mit einem offenen, zugänglichen Arbeitsbereich und einer modular erweiterbaren Länge, die den Platzbedarf optimiert. Sie eignet sich für eine breite Palette von Behältern, darunter Flaschen, Tuben, Blister, Tiegel, Beutel und Tüten, und kann bis zu 75 Kartons pro Minute mit einem Formatbereich von 25-100 Millimeter Länge, 20-90 Millimeter Breite und 50-230 Millimeter Höhe produzieren.

 

Zu den wichtigsten Highlights der IWK VI 5 gehört die Fähigkeit, Formate außergewöhnlich schnell zu wechseln. Diese funktionelle Vielseitigkeit wird durch einfache, wiederholbare Wechselschritte, ein zentrales Transporthöhenverstellsystem und durch ein Klicksystem unterstützt. In Kurven ist keine Einstellung der Schienen erforderlich, was den Produktwechsel weiter beschleunigt.

 

Das servoangetriebene, kurvengesteuerte Transportsystem der IWK VI 5 bietet höchste Positioniergenauigkeit. Die Basismaschine umfasst 22 Kartonträger und eine entsprechende Anzahl von Stationen (durch optionale Erweiterungen des Transportsystems kann die Gesamtzahl der Stationen auf bis zu 54 erhöht werden). Weitere Optionen, wie zum Beispiel eine Prospektzuführung und eine automatische Produktzuführung, sind ebenfalls erhältlich.