Mit der wei­ter­ent­wi­ckel­ten Rein­raum-LED-OP-Leuch­te, wer­den hoch­wer­ti­ge, aus­er­le­se­ne, leis­tungs­star­ke RGB Pla­ti­nen durch intel­li­gen­te Steu­er- und Betriebs­ge­rä­te in der RGB-DALI-Licht­steue­rung gere­gelt. Stu­fen­los kann das benö­tig­te Weiß­licht­spek­trum und der kom­plet­te Farb­licht­be­reich gesteu­ert wer­den. Für Ope­ra­teu­re ist es sehr wich­tig, dass die Beleuch­tung im gesam­ten OP-Raum sehr gleich­mä­ßig und homo­gen ist und eine mitt­le­re Beleuch­tungs­stär­ke von 2.000 Lux erreicht wird. Eben­falls ist sehr wich­tig das Weiß­licht­spek­trum von 2.700 Kel­vin bis 6.500 Kel­vin sowie die Ansteue­rung von nahe­zu allen Licht­far­ben. Das gelingt dem Anbie­ter mit einer opti­ma­len Farb­wie­der­ga­be Ra > 94.

Für ein­zel­ne Anwen­dun­gen benö­ti­gen die Ärz­te im Raum eine bestimm­te Licht­far­be, die nach Wahl opti­mal über die RGB-DALI-Licht­steue­rung ange­steu­ert wer­den kann. Spe­zi­ell bei Ope­ra­tio­nen in Gewe­be­schich­ten wird ger­ne als Unter­stüt­zung das Weiß­licht­spek­trum regel­bar von 2.700 Kel­vin bis 6.500 Kel­vin mit einer Farb­wie­der­ga­be Ra > 94 ein­ge­setzt. Bei spe­zi­el­len Ope­ra­tio­nen (zum Bei­spiel Endo­sko­pie) wird häu­fig die Grund­be­leuch­tungs­stär­ke stark her­un­ter­ge­re­gelt, so dass ger­ne eine Far­be (häu­fig Grün) in der Grund­be­leuch­tung ein­ge­steu­ert wird um die Kon­tras­te auf den Moni­to­ren zu ver­bes­sern.

Weiterentwicklung der LED-OP-RGB-Leuchten Fischer

Bild: Fischer

Die vie­len Adap­ti­ons­wech­sel und höchs­te Kon­zen­tra­ti­on las­sen das Auge des Chir­ur­gen schnell ermü­den. Oft­mals fehlt in den OP-Räu­men der Tages­licht­be­zug. Für das medi­zi­ni­sche Per­so­nal ist es anstren­gend die gesam­te Zeit bei nicht opti­ma­len Licht­ver­hält­nis­sen auf­merk­sam zu blei­ben. Als Gegen­mit­tel hilft abwechs­lungs­rei­ches Licht. Human Centric Ligh­t­ing Farb­tem­pe­ra­tur­ver­än­der­li­che Licht­kon­zep­te sowohl im Weiß­licht­be­reich und far­bi­ge Licht­stim­mung för­dern die Kon­zen­tra­ti­on, die Leis­tungs­be­reit­schaft sowie auch das Wohl­be­fin­den.

Im Auf­wach­raum wer­den sehr ger­ne Rein­raum­leuch­ten mit RGB-DALI-Licht­steue­rung ein­ge­setzt. Je nach Pati­en­ten kann dann indi­vi­du­ell durch die Ein­steue­rung ver­schie­de­ner Farb­tem­pe­ra­tu­ren der Auf­wach­pro­zess ent­schei­dend beein­flusst wer­den.

In der Neu­ent­wick­lung wur­de die bio­lo­gi­sche Licht­wir­kung auf den Men­schen zur Sta­bi­li­sie­rung und Syn­chro­ni­sa­ti­on der inne­ren Uhr berück­sich­tigt. Licht ist somit Grund­vor­aus­set­zung für gutes Sehen, für das emo­tio­na­le Emp­fin­den, stim­mungs­ge­bend und gestal­tend, bio­lo­gi­sche Wir­kung ist akti­vie­rend und ent­span­nend und wird zu einem fes­ten Fak­tor für die Gesund­heit.

Weiterentwicklung der LED-OP-RGB-Leuchten Fischer

Bild: Fischer

Bei den Rein­raum-Leuch­ten wur­den durch die ver­schärf­ten Anfor­de­run­gen in keim­emp­find­li­chen Räu­men wie Kran­ken­häu­ser, Kli­ni­ken, medi­zin­tech­ni­schen Ein­rich­tun­gen, For­schungs- und Ent­wick­lungs­la­bo­ren, Phar­ma­in­dus­trie sowie bei der Lebens­mit­tel­fer­ti­gung noch­mals sehr viel in For­schung und Wei­ter­ent­wick­lung die­ser Voll­um­fäng­lich zer­ti­fi­zier­ten Rein­raum-OP-Leuch­ten inves­tiert. Die Fir­ma Fischer kann den Kun­den, Rein­raum­pla­nern, Archi­tek­ten und GMP-Bera­tern pas­sen­de Beleuch­tungs­kon­zep­te in ste­ri­len Umge­bun­gen bie­ten. Durch eine Viel­zahl von Aus­füh­rungs­va­ri­an­ten kön­nen zwi­schen­zeit­lich nahe­zu alle licht­tech­ni­schen und tech­ni­schen Anfor­de­run­gen erfüllt wer­den. Leuch­ten für alle Rein­rauman­for­de­run­gen zuge­las­sen und ein­setz­bar

Zer­ti­fi­ziert beim Fraun­ho­fer Insti­tut IPA: In lami­na­ren Rein­räu­men der Luft-Rein­heits­klas­se 1 und in hygie­ni­schen Berei­chen bis GMP-Klas­se A.


Berich­ti­gung: In der PHARMATECHNIK 2/2019 (EVT: 4. Juni 2019) wur­de als Pro­dukt­an­bie­ter im Arti­kel fälsch­li­cher­wei­se ein ande­res Unter­neh­men genannt. Der rich­ti­ge Unter­neh­mens­na­me ist Fischer Elek­tro- und Beleuch­tungs­tech­nik GmbH. Wir bit­ten viel­mals um Ent­schul­di­gung.