Der Lohnhersteller SternMaid veranstaltete im Mai im InterCity Hotel Hamburg Dammtor-Messe gemeinsam mit dem Bioactives World Forum ein internationales Symposium zur Mikroverkapselung. Rund 100 Vertreter aus der Lebensmittel-, Pharma- und Nahrungsergänzungsmittel-Industrie folgten der Einladung nach Hamburg, um sich auszutauschen und von abwechslungsreichen Vorträgen inspirieren zu lassen.

Was kosten verschiedene Verkapselungsverfahren? Welche Vorteile bietet modifizierte Stärke für Mikrokapseln? Welche Parameter beeinflussen Batch- und kontinuierliche Prozesse bei der Wirbelschichtverkapselung? Wie lässt sich die Löslichkeit von Hydrokolloiden durch Verkapselung optimieren? Diese und viele weitere Fragen beantworteten renommierte Wissenschaftler und Industrie-Akteure anhand ihrer Präsentationen.

So stellte beispielsweise Prof. Dr. Stephan Drusch von der Technischen Universität in Berlin unterschiedliche Materialien vor, die für die Verkapselung von Aktivstoffen verwendet werden können. Am Ende seines Vortrags resümierte er, dass Industrie und Forschung beim Prozess-Design und Scale-up sowie bei der Analyse von Wechselwirkungen zwischen verschiedenen Stoffen eng zusammenarbeiten sollten. Darüber hinaus gab Dr. Michael Jacob von Glatt Ingenieurtechnik einen Überblick über Prozesse, mit denen Partikeleigenschaften optimiert werden können. Des Weiteren zeigte Charles Brain von Ingredient Innovations International anhand von Fallbeispielen, wie eine Nanoverkapselung die Bioverfügbarkeit von Inhaltsstoffen erhöhen kann.

In den Pausen zwischen den Vorträgen konnten die Teilnehmer verschiedene Produktproben wie Süßigkeiten, Snacks und Backwaren verkosten: Dr. Marc Meyers von der Balchem Corporation präsentierte unter anderem Kaugummis mit mikroverkapseltem Omega-3-Fettsäuren und Zimtschneckenteig mit verkapseltem Backtriebmittel.

Im Rahmen einer Werksführung schaffte SternMaid den Praxisbezug und zeigte bei unterschiedlichen Stationen, wie Inhaltsstoffe mittels Wirbelschicht- oder Mischtechnologie verkapselt und veredelt werden können.

Mark Riemer, kaufmännischer Betriebsleiter bei SternMaid, sagte: „Wir freuen uns, dass so viele Gäste unserer Einladung gefolgt sind und haben ein sehr gutes Feedback erhalten; auch dank der interessanten Inhalte und der hohen Qualität der Vorträge. Außerdem bot das Symposium ein hervorragendes Umfeld für Networking und gute Gespräche. Insgesamt kann man sagen, dass die Veranstaltung ein voller Erfolg war und alle Erwartungen übertroffen hat.“