Das Ruhrgebiet hat den Wandel der Zeit gut überstanden und sich vom reinen Zechenstandort zum Ballungszentrum vielfältiger Industrien entwickelt. Schlote, aus denen einst dicke Rauchwolken quollen, werden nach und nach abgerissen und weichen beispielsweise Raffinerien, Anlagen zur Verarbeitung von Erdgas oder der chemischen und pharmazeutischen Industrie. Zum Betrieb dieser Industrien werden Armaturen verschiedenster Art benötigt. Daher haben sich über die Jahrzehnte auch zahlreiche Produzenten und Lieferanten in der Region etabliert und ein partnerschaftliches Netzwerk aufgebaut. Die Expertise des Herstellers VSM Engineering GmbH liegt im Bereich der Industriearmaturen, Kugelhähne, Ventile und Fittinge sowie Rohre. Weltweit kommt das Portfolio von VSM in der Verfahrenstechnik, der Forschung und Entwicklung, bei MSR-Technik und der Reinstgasversorgung zum Einsatz. Seit rund 40 Jahren setzt das Unternehmen darauf, seine Produkte für den Kunden und dessen Anwendung zu individualisieren. Dadurch ergeben sich oft Lösungen, die dem Anwender zuvor nicht bekannt waren oder als zu kostspielig eingeschätzt wurden.

Aufgrund der hohen Flexibilität der Fertigung kann VSM die geforderten Spezifikationen bei der Planung und anschließenden Produktion umsetzen. Zahlreiche Nennweiten-, Anschluss- und Kombinationsmöglichkeiten werden so ermöglicht. Durch die Lagerbevorratung sind auch Werkstoffe wie z. B. Hastelloy sofort verfügbar, was sich positiv auf die Lieferzeiten auswirkt.

Hastelloy ab Lager

An erster Stelle steht die Auswahl der passenden Materialien und die Beratung des Kunden. Letztere kann oftmals in Sachen Problemlösung und Verbesserung der Effizienz ungeahntes (vor allem ungenutztes) Potential freilegen. Das Resultat ist, dass die speziell angepassten Armaturen sehr genau auf das zu führende Medium abgestimmt sind und sich deren Lebensdauer sowie die Zuverlässigkeit erhöhen. Der Wartungsaufwand verringert sich signifikant, da die Armaturen eine geringere Anfälligkeit gegenüber Verschleiß aufweisen als der Standard. In einigen Fällen können dank eingesparter Verschraubungen Dichtstellen eingespart werden, was sowohl das Gewicht reduziert als auch Fehlerquellen eliminiert.

Die Intervalle der Check-Ups können verlängert werden und Einsparungen bei den Betriebskosten machen sich rasch bemerkbar. Somit rentiert sich die preislich höhere Anschaffung gegenüber nicht individualisierten Produkten innerhalb eines überschaubaren Zeitraums. VSM verwendet ausschließlich Materialien mit den Werkstofferzeugnissen 3.1 – die entsprechenden Zertifikate können dem Kunden auf Wunsch zur Verfügung gestellt werden. Bei Applikationen mit kritischen Medien kann wie bereits erwähnt in Hastelloy, aber auch Monel, Peek oder andere Sondermaterialien ab Lager gefertigt werden.