Die CE-Kennzeichnung wurde an den Panbio™ COVID-19 Antigen Selbsttest von Abbott für den direkten Verkauf an Verbraucher zum Nachweis des SARS-CoV-2-Virus bei Kindern und Erwachsenen mit oder ohne Symptome verliehen. In klinischen Studien mit Selbsttest-Anwendern erkannte der Panbio™ COVID-19 Antigen Selbsttest 95,2 % der positiven Proben und 100 % der negativen Proben korrekt. Der auf dem Lateral-Flow-Prinzip basierende Test liefert mittels Nasenabstrich Ergebnisse innerhalb von 15 Minuten.

Der Selbsttest ist ab sofort in Apotheken für 5 € pro Test erhältlich. Verbraucher können dabei zwischen vier verschiedenen Packungsgrößen entscheiden: Erhältlich ist der Selbsttest als Einzeltest mit einem Nasenabstrichtupfer und einer Reagenzampulle sowie im 4er-, 10er- oder 20er-Set.

„Mit den vier Packungsgrößen orientieren wir uns an den Marktanforderungen und bieten den Selbsttest für unterschiedliche Anwendungszwecke. So können sich Einzelpersonen, mittelgroße Gruppen wie Freunde und Familien oder große Gruppen wie Schulklassen oder Arbeitsteams schnell und sicher selbst testen.“

– Andrea Wainer, Executive Vice President

Dr. Gunnar Sander, General Manager DACH bei Abbott, ergänzt: „Wir müssen bei der Identifizierung und Eindämmung des Virus wachsam bleiben, um den Kampf gegen COVID-19 zu gewinnen – auch wenn in Deutschland immer mehr Menschen geimpft sind. Mit dem Panbio Selbsttest ermöglichen wir es Menschen sich guten Gewissens nach einem negativen Testergebnis mit Familie und Freunden zu treffen oder sicher den Ausbildungs- oder Arbeitsplatz aufzusuchen.“

Freiheit und Selbstbestimmung durch regelmäßige Selbsttests

In öffentlichen Einrichtungen wie Behörden, Kindergärten und Schulen sowie in Unternehmen und Betrieben kommen COVID-19-Selbsttests als Bestandteil der jeweiligen Testkonzepte umfassend zum Einsatz.

Regelmäßig angewendet minimieren Selbsttests in Kombination mit weiteren Maßnahmen wie Abstand halten und Maske tragen das Risiko von Quarantänemaßnahmen oder Schließungen von Einrichtungen.

Wichtig ist, dass die zum Einsatz kommenden COVID-19-Tests auch dann korrekte Ergebnisse liefern, wenn sie von Menschen genutzt werden, die zwar infektiös sind, jedoch keinerlei oder nur sehr schwache Krankheitssymptome aufweisen. Das ist von besonderer Bedeutung, da mindestens 50 % der COVID-19-Infektionen auf eine Ansteckung durch asymptomatische Personen zurückzuführen sind.

Mit dem Test zum Nachweis des SARS-CoV-2-Virus stellt das Unternehmen einen qualitativ hochwertigen Test zur Verfügung, der sowohl für symptomatische als auch asymptomatische Menschen zugelassen ist. Zudem ist der Antigentest der derzeit einzige Antigentest im deutschen Markt, für den Leistungsdaten für die Nutzung bei Kindern einschließlich Säuglingen vorliegen.

Aus diesem Grund wird der Selbsttest von Abbott im Freistaat Bayern nach der Erweiterung der dortigen Teststrategie bereits von Apotheken an Eltern von KiTa-Kindern und Mitarbeitende der Einrichtungen ausgehändigt. Erforderlich ist ein Berechtigungsschein, den Eltern in den Betreuungseinrichtungen erhalten und in Apotheken einlösen können.