10 Jahre früher, als es die Vereinten Nationen im Pariser Klimaabkommen von 2016 einfordern – Johnson Controls, einer der führenden Anbieter für intelligente, gesunde und nachhaltige Gebäude, hat sich The Climate Pledge, einer von Amazon und Global Optimism mitbegründeten Verpflichtung, angeschlossen und sich dazu bekannt, bis 2040 das Netto-Null-CO2-Emissionen-Ziel zu erreichen.

Johnson Controls ist eines von insgesamt 53 Unternehmen, die The Climate Pledge bis dato unterzeichnet haben. Das Bekenntnis folgt auf die Ankündigung neuer Verpflichtungen in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung und basiert auf wissenschaftlich fundierten Zielen. Es geht außerdem einher mit dem Versprechen, die Leistung von Gebäuden für gesunde Menschen, gesunde Orte und einen gesunden Planeten zu optimieren. Im Rahmen des Pledge ist vorgesehen, dass Johnson Controls mit anderen Branchenführern zusammenarbeitet, um neue Wege zur Erreichung gemeinsamer Umwelt- und Nachhaltigkeitsziele aufzuzeigen.

„Nachhaltigkeit ist das Herzstück unseres Geschäfts und grundlegend für alles, was wir als Unternehmen machen“, sagte George Oliver, Vorsitzender und CEO von Johnson Controls. „Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen, vor denen unser Planet heute steht. Unsere Ankündigung, durch Innovationen und Technologien wie unsere OpenBlue Plattform bis 2040 Netto-Null-CO2-Emissionen zu erreichen, unterstreicht unser Engagement für den Schutz und Erhalt der Umwelt. Wir freuen uns darauf, die Rolle, die wir durch unsere Zusammenarbeiten spielen können, weiter auszubauen können– um Netto-Null-CO2 ein Jahrzehnt vor dem wichtigen Ziel des Pariser Abkommens zu erreichen.“

Gemeinsame Maßnahmen zur Bewältigung der klimatischen Herausforderungen

The Climate Pledge erlaubt es den Unterzeichnern, gemeinsam die innovativen Technologien und Best Practices bei der Verbesserung der Lieferkette zu nutzen. Und gemeinsam Maßnahmen zur Bewältigung der wichtigsten klimatischen Herausforderungen zu entwickeln. Insbesondere verpflichten sich die Unternehmen dazu, den Weg zu Netto-Null zu beschleunigen, indem sie sich zu einer regelmäßigen Berichterstattung über Treibhausgasemissionen, der CO2-Eliminierung und zu glaubwürdigen Kompensationen verpflichten. Johnson Controls hat eine langjährige Geschäftsbeziehung mit Amazon und arbeitet seit 2008 mit dem Unternehmen zusammen.

„Während die USA mit dem offiziellen Beitritt zum Pariser Abkommen einen wichtigen Schritt im Kampf gegen den Klimawandel machen, freue ich mich, 20 weitere Unternehmen bei The Climate Pledge willkommen zu heißen, die diesbezüglich noch schneller vorankommen wollen. Amazon hat The Climate Pledge im Jahr 2019 mitbegründet, um Unternehmen zu ermutigen, die Ziele des Pariser Abkommens 10 Jahre früher zu erreichen. Und wir sehen eine unglaubliche Dynamik: 53 Unternehmen aus 18 Branchen in 12 Ländern sind bereits beigetreten. Gemeinsam können wir unsere kollektive Größe nutzen, um weiter zur Dekarbonisierung der Wirtschaft beizutragen und die Erde für zukünftige Generationen zu erhalten.“

– Jeff Bezos, Gründer und CEO von Amazon

Gesunde Menschen, gesunde Orte, gesunder Planet

Mit der Teilnahme an The Climate Pledge unterstreicht Johnson Controls seine Vision für eine gesunde Welt, in deren Mittelpunkt gesunde Gebäude stehen. Damit beweist das Unternehmen, dass es zu den Pionieren im Bereich der Nachhaltigkeit zählt: Führend in der Gebäudetechnik, ermöglicht es Johnson Controls seinen Kunden seit über 135 Jahren, ihren Gebäudebetrieb effizienter zu machen – und mithin ihre Umweltziele zu erreichen.

Durch den Fokus auf saubere Energielösungen, Mitarbeiter, Partnerschaften, Leistung und Unternehmensführung treibt Johnson Controls die Nachhaltigkeit seiner gesamten Wertschöpfungskette voran und gehört laut der Non-Profit-Organisation CDP zu den besten 12 Prozent der weltweit führenden Unternehmen im Bereich Klimaschutz. Außerdem wurde Johnson Controls von Corporate Knights als eines der 100 nachhaltigsten Unternehmen der Welt ausgezeichnet.