Der Kenn­zeich­nungs­an­bie­ter Bluhm Sys­te­me hat sei­ne Soft­ware Ide­sign für Mar­ko­print-Druck­sys­te­me jetzt auch als Andro­id App her­aus­ge­bracht. Die kos­ten­lo­se Soft­ware Ide­sign-Xpress kann künf­tig stand­ortu­n­ab­hän­gig auf Tablets und Smart­pho­nes ver­wen­det wer­den.

Über Ide­sign-Xpress las­sen sich Druck­sys­te­me vom Typ Mar­ko­print X1Jet und Inte­gra One direkt von mobi­len End­ge­rä­ten aus ansteu­ern, sofern sie im sel­ben Netz­werk ange­mel­det sind. Neben dem Star­ten, Pau­sie­ren und Stop­pen von Druck­auf­trä­gen kön­nen auch Ände­run­gen oder Wech­sel von Druck­bil­dern vor­ge­nom­men wer­den. Sogar die Sys­tem­ein­stel­lun­gen las­sen sich abfra­gen und ändern. Unter fol­gen­dem Link kann die Instal­la­ti­ons­da­tei für die App her­un­ter­la­den wer­den: www.bluhmsysteme.com/download/software/idesignXpress/idesignXpress.apk

Markoprint-Software Idesign

iDe­sign ist eine Ent­wick­lung von Mar­ko­print, der Spar­te für ther­mi­sche Ink­jet­druck­sys­te­me des Kenn­zeich­nungs­an­bie­ters Bluhm Sys­te­me. Die mehr­spra­chi­ge Soft­ware zeigt die Betriebs­zu­stän­de, Tin­ten­füll­stän­de und Druck­da­ten einer unbe­grenz­ten Anzahl ange­schlos­se­ner Mar­ko­print-Druck­sys­te­me an. Das ermög­licht die Online-Para­me­ter­ver­wal­tung aller ver­netz­ten Sys­te­me. Druck­lay­outs kön­nen nicht nur erstellt und ver­wal­tet wer­den, son­dern auch geän­dert und pro­to­kol­liert. Ein Tin­ten­ver­brauchs­rech­ner hilft beim Ein­kal­ku­lie­ren und -spa­ren der Ver­brauchs­ma­te­ra­li­en.

App für X1Jet und Integra One-Drucksysteme

Mit der neu­en App las­sen sich die High­speed-Tin­ten­strahl­dru­cker vom Typ Mar­ko­print X1Jet und Inte­gra One ansteu­ern. Die­se kom­pak­ten Dru­cker sind in ver­schie­de­nen Aus­füh­run­gen erhält­lich und eig­nen sich für zahl­rei­che Anwen­dun­gen in der Lebens­mit­tel-, Che­mie-, Bau­stoff- und Phar­ma­in­dus­trie. Dazu zäh­len hoch­auf­lö­sen­de Druck­auf­ga­ben bei extrem hohen Geschwin­dig­kei­ten auf Pro­duk­ten mit bis zu 10 mm Abstand. Mit den ver­schie­de­nen Aus­füh­run­gen der Mar­ko­print X1Jet Sys­te­me sind maxi­ma­le Druck­hö­hen von bis zu 108mm mög­lich.

Dank ihrer kom­pak­ten Maße las­sen sich die Mar­ko­print X1Jet- und Inte­gra One-Druck­sys­te­me jeder­zeit auch in bestehen­de Pro­duk­ti­ons­um­ge­bun­gen inte­grie­ren. Eine Mon­ta­ge­hal­te­rung zur hori­zon­ta­len und ver­ti­ka­len Nut­zung gehört zum Lie­fer­um­fang. Teil­wei­se ist ein soge­nann­tes Flex-Bra­cket ver­füg­bar, das bei vari­ie­ren­den Pro­dukt­ab­stän­den dafür sorgt, dass der Druck­kopf nicht beschä­digt oder blo­ckiert wird. Für Anwen­dun­gen, bei denen der Druck­kopf hin und her ver­fah­ren wer­den muss, sind schlepp­ket­ten­taug­li­che Kopf­ka­bel in unter­schied­li­chen Län­gen ver­füg­bar.