Ter­mo­tek blickt auf vier erfolg­rei­che Mes­se­ta­ge zurück: Auf der Laser World of Pho­to­nics 2019 erhielt das Unter­neh­men aus Baden-Baden meh­re­re kon­kre­te Pro­jekt­an­fra­gen und gene­rier­te neue Geschäfts­kon­tak­te zu Her­stel­lern und Erst­aus­stat­tern. Beson­de­res Inter­es­se am Mes­se­stand galt den The­men Leis­tungs­dich­te und Fle­xi­bi­li­tät – sowohl für Laser­an­wen­dun­gen im Indus­trie- als auch Medi­zin­sek­tor. Die­sem Bedarf kommt ter­mo­tek mit neu­en und wei­ter­ent­wi­ckel­ten Kühl­sys­te­men nach.

Die Zahl viel­ver­spre­chen­der Kon­tak­te ist in die­sem Jahr noch ein­mal gestie­gen und lag über unse­ren Erwar­tun­gen. Das Feed­back der Stand­be­su­cher in zahl­rei­chen Fach­ge­sprä­chen zeigt, dass unse­re Kühl­lö­sun­gen den Nerv der Bran­che tref­fen“, sagt Ter­mo­tek-Geschäfts­füh­rer Peter Hirsch. Im Fokus des Mes­se­auf­tritts stan­den die The­men Leis­tungs­dich­te, Lauf­ru­he und Fle­xi­bi­li­tät. Denn die Anfor­de­run­gen an die­se Para­me­ter stei­gen kon­ti­nu­ier­lich: Mehr Leis­tung in immer weni­ger Höhen­ein­hei­ten sowie ein vibra­ti­ons­ar­mer Betrieb der Sys­te­me sind heu­te gefragt.

Der Spe­zia­list im Bereich kom­pak­ter Flüs­sig­keits­kühl­sys­te­me über­zeug­te die Mes­se­be­su­cher sowohl mit neu­en als auch mit eta­blier­ten Tech­no­lo­gi­en. Für Auf­merk­sam­keit sorg­te vor allem der 19-Zoll-Ein­schub­küh­ler mit 3 Höhen­ein­hei­ten (HE) und 360 Watt Kühl­leis­tung, den ter­mo­tek erst­mals auf der Laser World prä­sen­tier­te. Auf­grund sei­nes lie­gen­den, dreh­zahl­ge­re­gel­ten Mini­ver­dich­ters ist das Pro­dukt für sei­ne Leis­tungs­dich­te beson­ders kom­pakt sowie sehr geräusch- und vibra­ti­ons­arm im Betrieb – ein gro­ßer Vor­teil gegen­über Pel­tier-basier­ten Sys­te­men.

Zum vor­ge­stell­ten Pro­dukt­port­fo­lio gehör­ten außer­dem ein wei­te­rer 19-Zoll-Ein­schub­küh­ler mit dreh­zahl­ge­re­gel­tem Dop­pel­kam­mer­ver­dich­ter und 4HE sowie ein modu­la­res Kühl­sys­tem, das fle­xi­bel auf kun­den­spe­zi­fi­sche Anfor­de­run­gen ange­passt wer­den kann. Dar­über hin­aus konn­ten Besu­cher sich einen Ein­druck vom eta­blier­ten Flüs­sig­keits­küh­ler omega.eco zu machen. Mit einer Leis­tung von 10 bis zu 60 kW ist die­ser für den Bereich gro­ßer CO2-Laser aus­ge­legt. „Ob Werk­zeug­ma­schi­nen­bau, Laser-, Halb­lei­ter- oder Medi­zin­tech­nik – unse­re Kühl­sys­te­me sind nicht nur für die unter­schied­lichs­ten indus­tri­el­len Anwen­dun­gen ein­setz­bar, son­dern wer­den gleich­zei­tig den hohen Anfor­de­run­gen der Her­stel­ler gerecht“, sagt Hirsch.