Honeywell Process Solutions präsentiert mit Experion Batch eine neue Automationslösung, mit der die Produktivität in Batch-Betrieben verbessert und die Markteinführung von Batch-Produkten beschleunigt wird. Die Bediener erhalten die Möglichkeit, ihren Prozess “vorausschauend” zu betrachten und für jede erforderliche Tätigkeit zur Fertigstellung eines Batch-Produktes auf eine intuitive und umfassende zeitliche Darstellung zurückgreifen können.

Experion Batch verwendet eine zum Patent angemeldete Visualisierungstechnologie, mit der die Potenziale der verteilten Automation in den Prozessen mit Batch-Automation verfügbar gemacht werden. Dieser Ansatz gibt den Bedienern Einblicke in anstehende Vorgänge oder mögliche Verzögerungen und erleichtert ihnen dadurch die Ausführung paralleler Tätigkeiten, die frühzeitige Einleitung sachgerechter Aktionen und die entsprechende Anpassung nächster Schritte. Darüber hinaus wird der Betrieb weniger abhängig von der individuellen Erfahrung der Bediener. Das hilft den Herstellern in Zeiten, in denen vermehrt erfahrene Bediener in Ruhestand gehen, Kompetenzlücken zu schließen.

Experion Batch ist ausgelegt für Prozesse in der Pharmazie, Spezialchemie und der Nahrungsmittelindustrie, in denen Hersteller zur Reduktion ihrer Kosten durch erhöhte Bedienereffizienz und Produktqualität bei weniger Verbrauch an Ressourcen herausgefordert sind. Die Technologie vereinfacht die kontinuierliche Wartung, da kein zentraler und spezifischer Batch-Server benötigt wird. Ein zusätzlicher Vorteil ergibt sich für den Anwender dadurch, dass das Personal zur Projektierung und Wartung eine Teilanlagensteuerung außer Betrieb nehmen kann, ohne dabei andere Teilanlagen zu beeinträchtigen. Experion Batch ermöglicht den Anlagen darüber hinaus einen einfachen und schnellen Übergang vom Rezept-Test zur Rezept-Ausführung und damit reduzierten Aufwand für Tests und Validierung. Die Lösung ist an den internationalen Standards der Batch-Automation wie ISA S88 und IEC 61512 ausgerichtet.