Die gemeinsame Studie von Asahi Kasei und der Nara Medical University hat das Ergebnis, dass 226 nm UVC-LEDs das Coronavirus (SARS-CoV-2) schnell abtöten können und dabei deutlich weniger Auswirkungen auf tierische Hautzellen haben als 270 nm UVC-LEDs. Dies ist die weltweit erste Studie, die mit LEDs dieser Wellenlänge durchgeführt wurde.

Durch die COVID-19 Pandemie werden neue Möglichkeiten einer Inaktivierung (Abtötung) von Viren und anderen Krankheitserregern mit UV-Licht anstelle von chemischen Desinfektionsmitteln in Betracht gezogen. Eine Bestrahlung menschlicher Haut durch herkömmliche Quecksilber-UV-Lampen (254 nm) und UVC-LEDs (260-280 nm) kann jedoch zu Folgeschäden auf der Haut führen. Im letzten Jahr wurden UV-excimer-Lampen mit einer Wellenlänge von 222 nm eingeführt, die vernachlässigbare Auswirkungen auf den menschlichen Körper haben. Im Gegensatz zu UV-excimer-Lampen sind LEDs jedoch kompakter und erlauben eine größere Flexibilität im Design, haben ein geringeres Bruchrisiko und eine schnellere Anlaufzeit als herkömmliche Lampen, was neue Möglichkeiten für kleinere, sicherere und reaktionsschnellere Anwendungen von UVC-Licht eröffnet.

Crystal IS, Inc., ein Unternehmen von Asahi Kasei, hat Klaran™ UVC-LEDs im Wellenlängenbereich von 260-270 nm kommerzialisiert und unterstützt nun die fortgeschrittene Forschung von Produkten mit kürzeren Wellenlängen. Kürzlich konnte Asahi Kasei‘s Forschungsabteilung 226 nm UVC-LED-Prototypen herstellen, und  in Zusammenarbeit mit der japanischen Nara Medical University wurden Tests sowohl mit 226 nm als auch mit 270 nm UVC-LEDs hinsichtlich ihrer Wirksamkeit zur Inaktivierung von SARS-CoV-2 sowie ihrer Auswirkungen auf tierische Hautzellen durchgeführt. Die Testergebnisse zeigten, dass in ca. 6 Sekunden 99,9 % von COVID-19 sowohl durch 226 nm als auch durch 270 nm UVC-LEDs inaktiviert wurden. Darüber hinaus bestätigten die Tests, dass die 226-nm-UVC-LED eine deutlich geringere Wirkung auf tierische Zellen hatte als 270-nm-LEDs.

Diese Ergebnisse legen die Möglichkeit nahe, dass 226-nm-UVC-LEDs sicher zur Desinfektion von Händen oder Gegenständen im direkten Umfeld von Menschen eingesetzt werden können. Asahi Kasei forscht kontinuierlich an der Verbesserung der Leistung des von 226-nm-UVC-LEDs emittierten Lichts, um eine Kommerzialisierung zu ermöglichen.