Die ab 2019 gül­ti­gen EU-Fäl­schungs­richt­li­ni­en schrei­ben bei der Ver­pa­ckung von rezept­pflich­ti­gen Medi­ka­men­ten einen Ori­gi­na­li­täts­ver­schluss vor (tam­per evi­dent clo­sure).

Für die­sen Bereich wird der mobi­le Eti­ket­ten­spen­der M-TE gern genutzt, z.B. wenn ein­zel­ne Schach­teln mit Tam­per Evi­dent Sie­ge­leti­ket­ten nach­e­ti­ket­tiert wer­den müs­sen oder Arz­nei­mit­tel in klei­nen Char­gen weit­ge­hend manu­ell ver­packt wer­den sol­len.

Die Bedie­nung des klei­nen Tisch­ge­rä­tes ist denk­bar ein­fach: die gefüll­ten und ver­schlos­se­nen Packun­gen wer­den manu­ell an einer Füh­rungs­schie­ne ent­lang bewegt und beim Pas­sie­ren der Spen­de­kan­te zwei­sei­tig (über­eck) eti­ket­tiert. Das Eti­kett legt sich dabei im rech­ten Win­kel sowohl um Vor­der- als auch Unter­kan­te der Schach­tel und wird mit einer Moos­gum­mi­rol­le zusätz­lich ange­drückt.

b+b Auto­ma­ti­ons- und Steue­rungs­tech­nik­auf der Fach­Pack 2018: Hal­le 1, Stand 401