Im Rah­men der Fil­tech-Mes­se, die vom 22. bis zum 24. Okto­ber 2019 statt­fin­det, wird die Koel­mes­se wie­der zum Treff­punkt der welt­wei­ten Fil­tra­ti­ons- und Sepa­ra­ti­ons­in­dus­trie mit Anwen­dern aller Bran­chen. Über 400 Aus­stel­ler erwar­tet der Ver­an­stal­ter auf 14.000 Qua­drat­me­tern Aus­stel­lungs­flä­che.

Filterlösungen für die Pharmaindustrie

Fil­ter spie­len eine wich­ti­ge Rol­le in jeder Pha­se des phar­ma­zeu­ti­schen Her­stel­lungs­pro­zes­ses, von der Ent­wick­lung neu­er Medi­ka­men­te in Labo­ren über die eigent­li­che Pro­duk­ti­on in Rein­räu­men bis zum Trans­port und der Ver­pa­ckung.

Auf der Fil­tech prä­sen­tie­ren bei­nah 150 Aus­stel­ler aus der gan­zen Welt Fil­terlö­sun­gen spe­zi­ell für die phar­ma­zeu­ti­sche und Life Sci­ence Indus­trie, sei es für Luft und ande­re Gase, Fest­stof­fe oder Was­ser und ande­re Flüs­sig­kei­ten. Die Fir­men bie­ten die gesam­te Band­brei­te an rele­van­ten Pro­duk­ten, von Fil­ter­ma­te­ria­li­en, -medi­en und -hilfs­mit­tel über Bau­tei­le bis zu kom­plet­ten Fil­ter­ele­men­te. Anwen­der fin­den auch die Her­stel­ler von kom­plet­ten Fil­ter­sys­te­men für alle Medi­en sowie Trock­ner und Zen­tri­fu­gen.

Die Fil­tech-Mes­se bie­tet auch eine Platt­form für die not­wen­di­ge Mess- und Ana­ly­se­tech­nik ohne die eine effi­zi­en­te Fil­te­rung unmög­lich wäre. Aus­stel­ler bie­ten alle nöti­gen Lösun­gen, von Pro­benah­me bis zur Par­ti­kel­mes­sung, -ana­ly­se, -ver­tei­lung und -kon­zen­tra­ti­on und ande­ren benö­tig­ten Labor­ge­rä­ten.

Messe, Konferenz und Kurse

Die Fil­tech-Mes­se ist die gröss­te Ver­an­stal­tung welt­weit, die sich voll­stän­dig auf alle Aspek­te der Fil­tra­ti­on und Sepa­ra­ti­on kon­zen­triert. Sie ent­wi­ckel­te sich in den letz­ten Jah­ren zur wich­tigs­ten inter­na­tio­na­len Platt­form für alle, die sich mit Anwen­dung, Ver­trieb, For­schung oder Ent­wick­lung von Fil­tra­ti­ons- und Sepa­ra­ti­ons­lö­sun­gen beschäf­ti­gen.

Letz­tes Jahr besuch­ten 14.000 Inter­es­sier­te die Ver­an­stal­tung, wovon mehr als die Hälf­te aus dem Aus­land kamen. Der Ver­an­stal­ter Fil­tech Exhi­bi­ti­ons rech­net damit, dass die Besu­cher­zah­len auch die­ses Jahr noch ein­mal deut­lich anwach­sen wer­den.

Neben der eigent­li­chen Mes­se, bie­tet die Fil­tech eine Rei­he an beglei­ten­den Ver­an­stal­tun­gen. An allen drei Mes­se­ta­gen fin­det ein umfang­rei­ches Kon­fe­renz­pro­gramm statt. Für die­ses Pro­gramm konn­ten die Ver­an­stal­ter pro­mi­nen­te Exper­ten aus Aka­de­mia und Indus­trie gewin­nen. Neben hoch­kärati­gen Key­notes wer­den Work­shops und Vortträ­ge zu einer Viel­falt an rele­van­ten The­men ange­bo­ten.

Die Mes­se bie­tet außer­dem Ein­ta­ges­kur­se zu aus­ge­wähl­ten The­men an. Die­ses Jahr wer­den am 21. Okto­ber ganz­tä­gi­ge „short cour­ses“ zur Fes­t/Flüs­sig-Tren­nung und zur Fein­staub­se­pa­ra­ti­on ange­bo­ten.

Aus­stel­ler kön­nen ihre Stand­flä­che online anmie­ten. Bis­her hat die Mes­se noch kei­nen Anmel­de­schluss fest­ge­legt, wodurch Kurz­ent­schlos­se­ne sich immer noch eine Teil­nah­me an die­ser Fach­ver­an­stal­tung sichern kön­nen.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zur Mes­se, sei es als Besu­cher, Kon­fe­renz­teil­neh­mer oder Aus­stel­ler, erhal­ten Inter­es­sier­te unter www.filtech.de