Löbbecke begleitet Übernahme von Phast

Die Labor-Gruppe Eurofins Scientific, Weltmarktführer im Bereich der Analyse-und Service-Leistungen für die Pharma-, Lebensmittel-, Umwelt-und Konsumgüterindustrie sowie der Auftragsforschung im Agrarchemiebereich, übernimmt die Phast Gesellschaft für Pharmazeutische Qualitätsstandards mbH. Die Übernahme wurde begleitet von der Corporate-Development-Beratung Löbbecke & Cie. GmbH mit Sitz in Frankfurt und Koblenz. Das Beratungsunternehmen unterstützte Eigentümer und Management bei der Unternehmensentwicklung der Phast und realisierte den Verkaufsprozess.

„Mit Löbbecke & Cie. GmbH hatten wir im gesamten Entwicklungs- und Verkaufsprozess erfahrene Manager an unserer Seite, mit denen wir Phast in intensiver Zusammenarbeit auf Erfolgskurs gebracht haben“, sagt Dr. Johannes Krämer, Eigentümer von Phast. Zentrale Schritte waren dabei Strategieentwicklung, Finanzplanung, Managementbeteiligung sowie die dauerhafte Beratung bei der Unternehmensentwicklung bis zum Verkauf.

„Durch die intensive Zusammenarbeit der letzten zwei Jahre haben wir Phast umfassend auf den Verkaufsprozess vorbereitet. Bei dem Verkauf an Eurofins kamen zwei Dinge zusammen: der richtige Zeitpunkt und der passende Käufer“, resümiert Johann von Löbbecke, Managing Partner von Löbbecke & Cie. Mit dem Kauf von Phast komplettiert Eurofins den Bereich BioPharma Produktprüfungen und verstärkt das Portfolio. Eurofins Scientific ist ein internationales Life-Science Unternehmen mit einem einzigartigen Angebot an Analyse-und Service-Leistungen für verschiedene Industriebereiche. Darüber hinaus ist das Unternehmen einer der Weltmarktführer in Prüf- und Labordienstleistungen für Genomik, Pharmakologie, Forensik, fortschrittlicher Wertstoffkunde und klinische Studien. Zusätzlich ist Eurofins einer der wichtigsten aufstrebenden Akteure im Bereich der Prüfung klinischer Spezialdiagnostik in Europa und den USA. Der Verkaufsprozess startete Ende 2017 und beinhaltete einen begrenzten Auktionsprozess. Das Closing wird in den nächsten Wochen erwartet.