Die Ger­hard Schu­bert GmbH blickt auf eine sehr erfolg­rei­che Fach­Pack 2018 zurück. Das neue Maschi­nen­pro­gramm Schu­bert light­li­ne stieß auf brei­tes Inter­es­se. Auf der Mes­se stell­te der Ver­pa­ckungs­spe­zia­list aus die­ser neu­en Pro­dukt­fa­mi­lie erst­mals den light­li­ne Car­ton­pa­cker vor. Schu­bert knüpf­te viel­fäl­ti­ge Kon­tak­te und leg­te damit den Grund­stein für zahl­rei­che neue Pro­jek­te.

Hohe Besucherfrequenz aus dem In- und Ausland

Unser Resü­mee zur Fach­Pack ist in jeder Hin­sicht posi­tiv. Wir haben vie­le kon­kre­te Anfra­gen und über 70 Pro­jek­te erzie­len kön­nen, über deren Rea­li­sie­rung noch die­ses Jahr ent­schie­den wer­den soll“, bilan­ziert Ver­kaufs­lei­ter Mar­tin Sau­ter. Schu­bert konn­te 30 Pro­zent mehr qua­li­fi­zier­te Kon­tak­te als bei der letz­ten Fach­Pack 2016 gene­rie­ren. Der Groß­teil kam aus Deutsch­land und dem angren­zen­den Aus­land. Zu den Kon­tak­ten zähl­ten Unter­neh­men aller Grö­ßen, sowohl inter­na­tio­na­le Kon­zer­ne als auch mit­tel­stän­di­sche und klei­ne Fir­men. Die meis­ten Besu­cher ver­zeich­ne­te Schu­bert aus der Nah­rungs­mit­tel- und Süß­wa­ren­in­dus­trie, aber eben­so vie­le Pro­du­zen­ten von tech­ni­schen Arti­keln infor­mier­ten sich auf dem Mes­se­stand über das Port­fo­lio der gesam­ten Grup­pe.

Lightline Cartonpacker

Am ers­ten Mes­se­tag stell­te Schu­bert sein neu­es Maschi­nen­pro­gramm light­li­ne in einer Pres­se­kon­fe­renz dem Fach­pu­bli­kum und den Fach­jour­na­lis­ten vor und prä­sen­tier­te auf dem Stand den light­li­ne Car­ton­pa­cker, der live bis zu 125 Pra­li­nen­schach­teln pro Minu­te in RSC-Falt­kis­ten ver­pack­te. „Die bis­he­ri­gen Rück­mel­dun­gen zei­gen, dass wir mit unse­rem Car­ton­pa­cker ein gro­ßes Markt­be­dürf­nis abde­cken. Die kom­pak­te Bau­wei­se, der gerin­ge Inves­ti­ti­ons­rah­men für eine vor­kon­fi­gu­rier­te Maschi­ne in bewähr­ter Schu­bert-Qua­li­tät in Ver­bin­dung mit kur­zer Lie­fer­zeit machen den Car­ton­pa­cker zu einer inter­es­san­ten Anla­ge für Her­stel­ler“, so Mar­cel Kiess­ling, Geschäfts­füh­rer für Ver­trieb, Ser­vice und Mar­ke­ting von Schu­bert.

Drei für alle Standardfälle

Für stan­dar­di­sier­te Ver­pa­ckungs­auf­ga­ben bie­tet die TLM-Tech­no­lo­gie mit dem Maschi­nen­pro­gramm light­li­ne ins­ge­samt drei vor­kon­fi­gu­rier­te Maschi­nen. Neben dem „light­li­ne Car­ton­pa­cker“ gehö­ren auch Pick-and-Place-Anwen­dun­gen mit der „light­li­ne Picker­line“ und das Ver­pa­cken in Schlauch­beu­tel mit dem „light­li­ne Flow­pa­cker“ zur neu­en Pro­dukt­fa­mi­lie. Die fle­xi­ble Ergän­zung und Erwei­te­rung der Maschi­nen ist jeder­zeit mög­lich und macht die vor­kon­fi­gu­rier­ten Maschi­nen zu einer zukunfts­si­che­ren Inves­ti­ti­on.