Aus Max Petek Reinraumtechnik wird schlicht: PETEK. „Klar und edel, so wie unsere Reinraumlösungen“, erklärt Nikolaus Kerssenbrock. Das Radolfzeller Unternehmen steht seit bald 40 Jahren für innovative und zuverlässige Reinraumsysteme. Mit Kunden in unterschiedlichsten Zukunftsbranchen – von der Medizintechnik und Pharma über Elektronik bis hin zu Metall- und Kunststoffbearbeitung und weiteren – ist das Unternehmen breit aufgestellt. „Diese Erfahrung und Kompetenz möchten wir in unserem neuen Markenauftritt noch deutlicher hervorheben“, so Kerssenbrock. Zu dem neuen, modernen Image gehören ein neues Logo, eine Auffrischung des Designs, eine neue Website und weitere Marketing-Maßnahmen, die den Status für Reinraumtechnik unterstreichen sollen.

Mit dem erneuerten Außenauftritt einhergehen soll der Ausbau der Kernkompetenzen und des gesamten Leistungsportfolios, wie auch eine forcierte Ansprache des internationalen Markts, wie Nikolaus Kerssenbrock erläutert: „In Deutschland und Europa sind wir seit Jahren schon gut vertreten. In der Zukunft wollen wir unsere Präsenz in weiteren Auslandsmärkten wie Asien und den USA noch stärker ausbauen. Bereits jetzt sind wir in einigen Branchen weltweite Marktführer für zuverlässige Reinraum-Systeme. Diese Stellung wollen wir kräftigen und ausbauen.“

35 Mitarbeiter beschäftigt PETEK aktuell am Hauptsitz in Radolfzell. Zu den Stärken gehören neben den individuell an die Produktions-Infrastruktur der Kunden anpassbaren Reinraum-Systemen – wie zum Beispiel Laminar Flow Module, Reinraumzelte, Schleusen-Lösungen und Reinraum-Möbel – vor allem die kompetente Beratung, wie Kerssenbrock deutlich macht: „Mit unserer Erfahrung und Branchenbreite können wir für die verschiedensten Branchen passgenaue Lösungen liefern. Neben der reinen Funktion sind auch die Effizienz und Erweiterbarkeit der Systeme immer ein wichtiger Faktor.“ So sieht sich PETEK als versierter Kompetenzträger für innovative Reinraumtechnik für die Zukunft bestens gerüstet. „Zu unserer Unternehmensphilosophie gehört weiter ein gesundes Wachstum mit Weitsicht. Ganz im Sinne des Firmengründers Max Petek, der damit schon früh die Weichen für langfristigen Erfolg gestellt hat.“