Für pneumatische Automatisierungssysteme in der Nahrungs- und Genussmittelindustrie, der Pharmaproduktion, Biotechnologie oder Kosmetikherstellung gibt es keine Universallösungen. Dennoch kann sich der Projektierungsaufwand in Grenzen halten, wie Bürkert Fluid Control Systems mit seinen standardisierten Hygienic-Design-Schaltschränken (HD) Typ 8614 beweist. Die anschlussfertigen Komplettsysteme mit allen benötigten fluidischen und elektrischen Komponenten haben sich bereits in vielen Anwendungen etabliert. Jetzt lassen sie sich noch einfacher an die spezifischen Anwendungsanforderungen anpassen. Übersicht über alle Auswahlmöglichkeiten schafft ein über 160 Seiten starker Katalog mit vorkonfigurierten Lösungen. Er steht sowohl online als auch als Print-Version zur Verfügung. Ab Anfang 2020 kann der Anwender sich dann auch im eShop durch die Auswahl führen lassen, seine Optionen verfeinern und direkt bestellen. Das erleichtert den Bestellablauf und der Projektierungsaufwand sinkt.

Modular aufgebaut, anschlussfertig und zertifiziert

Die Systeme sind in drei standardisierten Baugrößen erhältlich. Modular aufgebaute Ventilinseln mit 8 bis 48 Ventilfunktionen werden mit der Air-Line-Quick-Adaption in Edelstahl direkt im hygienegerechten Schaltschrank montiert und vorverdrahtet, ebenso wie die sonstigen optionalen Baugruppen, z.B. Filterregler, Drucküberwachung, Netzteil oder HD-Wandabstandshalter. Alle vorkonfigurierten Ventilinseln sind standardmäßig mit allen gängigen pneumatischen Prozesssicherheitsmerkmalen und Feldbus-Protokollen ausgestattet. Zudem sind kundenspezifische Ausführungen auf Basis der Standardsysteme problemlos möglich. Da die Baumaße relativ klein sind und alle außenliegenden Teile aus beständigem Edelstahl bestehen, ist das anschlussfertige, geprüfte und zertifizierte HD-Automatisierungssystem optimal für den Einsatz nah an den Aktoren und Sensoren mitten im hygienesensiblen Prozessumfeld geeignet. Das spart Material und senkt den Installations- sowie Reinigungsaufwand der Prozessanlage. Die weitgehende Standardisierung der einzelnen Komponenten sorgt trotz der individuellen Anpassung für kurze Lieferzeiten.