Das deutsche Unternehmen Brain, tätig im Bereich der industriellen Biotechnologie, gab den Beginn einer strategischen Forschungs- und Entwicklungspartnerschaft mit BluCon Biotech bekannt. Ziel der gemeinsamen Forschungsanstrengungen ist die Identifizierung und Entwicklung spezieller mikrobieller Produktionsstämme. Die Zusammenarbeit ist auf mehrere Monate angelegt, mit der Option auf eine Ausweitung und Verlängerung nach Erreichen der vereinbarten Meilensteine. BluCon Biotech arbeitet an der Entwicklung eines konsolidierten Bioprozesses zur Milchsäureproduktion aus landwirtschaftlichen Celluloseabfällen auf Basis ihrer proprietären Bakterien. Der Fokus der BluCon liegt hierbei auf der Realisierung sehr niedriger Herstellungskosten, sodass Biokunststoffe aus PLA (Polymilchsäure) kommerziell wettbewerbsfähig gegenüber Kunststoffen auf fossiler Basis werden.

Zielsetzung der F&E-Zusammenarbeit ist eine weitere Optimierung der BluCon-Mikroorganismen unter Anwendung klassischer biotechnologischer Verfahren, dank derer sie das gewünschte Produkt durch Verstoffwechselung in hocheffizienter Art und Weise produzieren können.

„Die Brain AG ist ein Schlüsselakteur auf dem Gebiet der industriellen Biotechnologie, der beständig innovative Lösungen und Produkte für verschiedene Branchen entwickelt. Wir sind sehr erfreut darüber, dass wir nun in Brain einen strategischen Partner für unsere ambitionierten Pläne zur Kommerzialisierung der BluCon-Plattform gefunden haben.“

Dr. Albrecht Läufer, CEO der BluCon Biotech GmbH