Imap berät Portfolio-Unternehmen beim Verkauf

Imap hat die Pfaud­ler Grup­pe, einen inter­na­tio­nal täti­gen Her­stel­ler von email­lier­ten Kom­po­nen­ten für die che­mi­sche und phar­ma­zeu­ti­sche Indus­trie, beim Ver­kauf von Juli­us Montz an Koch-Glitsch bera­ten. Mit dem Ver­kauf sämt­li­cher Geschäfts­an­tei­le an Montz kon­zen­triert sich das Port­fo­li­oun­ter­neh­men der Deut­schen Betei­li­gungs AG auf sein Kern­ge­schäft.

Juli­us Montz ist ein Anbie­ter von Kolon­nen­ein­bau­ten, Pro­zess­sys­te­men und Stoff­trans­fer­lö­sun­gen für die che­mi­sche, fein­che­mi­sche, oleo­che­mi­sche und phar­ma­zeu­ti­sche Indus­trie mit beson­de­ren Kom­pe­ten­zen in den Berei­chen Green Tech­no­lo­gy, erneu­er­ba­re Ener­gi­en, Alko­hol, Lebens­mit­tel und Elek­tro­nik. Montz gehört mit über 100 Mit­ar­bei­tern an sei­nem Haupt­sitz in Hil­den und einem Stand­ort für Ver­fah­rens­tech­nik und Engi­nee­ring in Land­au zu den füh­ren­den Spe­zia­lis­ten auf sei­nem Gebiet.

Mit der Über­nah­me von Montz stärkt Koch-Glitsch sei­ne Markt­prä­senz im Bereich ther­mi­sche Trenn­tech­nik und erhält Zugang zum hoch­gra­dig kom­ple­men­tä­ren Pro­dukt- und Leis­tungs­port­fo­lio von Montz. Koch-Glitsch ist eine Toch­ter­ge­sell­schaft des US-Kon­zerns Koch Indus­tries, der mit ca. 120.000 Mit­ar­bei­tern und einem Umsatz von mehr als 110 Mrd. USD eines der größ­ten Pri­vat­un­ter­neh­men der Welt ist. Dank der Kom­pe­ten­zen von Montz bei Pro­duk­ti­ons­pro­zes­sen für Bio­etha­nol der zwei­ten Genera­ti­on wird die Akqui­si­ti­on auch die Wachs­tums­mög­lich­kei­ten von Koch-Glitsch erhö­hen, da Stär­ke und zucker­ba­sier­tes Bio­etha­nol zuneh­mend ersetzt wer­den.

Karl Fesen­mey­er, Dr. Burk­hard Weber, Carl-Bene­dict Schmu­cker und Ulrich Kee­sen von Imap haben die Pfaud­ler-Grup­pe exklu­siv in allen Pha­sen des struk­tu­rier­ten Trans­ak­ti­ons­pro­zes­ses bera­ten.