Das britische und multinationale Pharmaunternehmen GlaxoSmithKline (GSK), mit Hauptsitz in London, schloss mit Bilfinger ein Projekt- und Instandhaltungsvertrag für seine Produktionsanlagen in Montrose, Schottland, ab. Der Hersteller ist eines der weltweit größten Gesundheitsunternehmen, der innovative Arzneimittel, Impfstoffe und Gesundheitsprodukte erforscht, entwickelt und ausliefert.

„Da Pharma ein strategischer Wachstumssektor für Bilfinger ist, freuen wir uns sehr, mit GSK einen internationalen Marktführer in dieser Branche als Kunden gewonnen zu haben”, sagt Christina Johansson, Interim-CEO und CFO von Bilfinger. Im Rahmen der Vereinbarung wird die Einheit Bilfinger Leistungen im Bereich der elektrischen Mess- und Steuertechnik (E&I – Electrical and Instrumentation) sowie Zugangs-, Isolier- und Malerarbeiten erbringen. Über 40 Bilfinger-Mitarbeiter werden vor Ort in Montrose arbeiten, wo GSK pharmazeutische Wirkstoffe für ein breites Portfolio von HIV-, Atemwegs- und Kortikosteroid-Medikamenten herstellt.