Der auf die digitale Transformation von mittelständischen Unternehmen spezialisierte IT-Dienstleister Sycor wird als Aussteller auf der diesjährigen Medizintechnik-Messe MedtecLIVE with T4M vertreten sein. Dort präsentiert Sycor IT-Lösungen und Umsetzungskonzepte, die speziell auf die Bedürfnisse von Unternehmen der Medizintechnikbranche zugeschnitten sind. Der Fokus liegt dabei auf der Digitalisierung von Prozessen und der Integration von Anwendungen – praktisch umgesetzt durch leistungsfähige, branchenspezifisch angepasste ERP-Lösungen. Die Messe ist die Europäische Fachmesse für Medizintechnik. Sie findet vom 3. bis 5. Mai auf dem Stuttgarter Messegelände statt. Sycor stellt in Halle 10, am Stand 10-716, aus.

Unter dem Dach des Sycor LifeScience Lab bündelt der IT-Dienstleister seine Kompetenzen aus den Bereichen ERP und Medizintechnik: Ein Team aus erfahrenen Experten entwickelt IT-Strategien für Unternehmen der Medizintechnik und betreut Kunden über den gesamten Prozess der digitalen Transformation – von den ersten Überlegungen in Richtung Prozessdigitalisierung über die individuelle Anpassung und Integration von Anwendungen bis hin zur Einführung und dem Betrieb der IT-Lösungen.

Auf der Messe zeigt das Unternehmen IT-Strategien auf der Basis von SAP und Microsoft Dynamics 365, die den Unternehmen der Medizintechnik helfen, die besonderen Herausforderungen der Branche zu erfüllen. Verschiedene nationale und internationale Normen und Regularien, wie zum Beispiel die EU-Verordnung für Medizinprodukte (MDR) oder die Vorgaben der amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) fordern von den Unternehmen u.a. umfassendes Risiko- und Qualitätsmanagement, Softwarevalidierung, lückenlose Rückverfolgbarkeit innerhalb der Wertschöpfungskette und die Anbindung an externe Datenbanken.

Die ERP-Plattformlösungen sorgen für durchgängig integrierte Prozesse über alle benötigten Anwendungen und Funktionalitäten hinweg. Durch Digitalisierung und Automatisierung lassen sich die Produktivität erhöhen, die Compliance verbessern und die Fehlerquote senken. Zudem bietet der Konzern eine branchenspezifische IT-Lösung zur regulatorisch konformen Abbildung von Medical Device File und technischer Dokumentation nach MDR-/FDA-Anforderungen.

„Diese Messe ist ein wichtiger Branchentreff und äußerst wertvoll für den fachlichen Austausch. Wir sind erstmalig als Aussteller vertreten und freuen uns auf die Gelegenheit, unsere Lösungen und Konzepte für die Unternehmen der Medizintechnik einem Fachpublikum zu präsentieren. Wir bringen langjährige Erfahrung und eine traditionell enge Verbindung zur MedTech-Branche mit, um die Geschäftsprozesse unserer Kunden mit innovativen und individuell angepassten Lösungen zu optimieren.“

–  Thomas Ahlers, Vorsitzender der Geschäftsführung