Lei­tun­gen in Rein­räu­men sicher und abrieb­fest füh­ren: für sol­che Ein­sät­ze hat Igus die E-Skin im Pro­gramm. Spe­zi­ell für kom­pak­te Ein­bau­räu­me wur­de die Ener­gie­ket­te für Rein­raum-Anwen­dun­gen jetzt mit einem wei­che­ren Mate­ri­al aus­ge­stat­tet. So kön­nen mit der neu­en E-Skin soft Lei­tun­gen sicher und par­ti­kel­frei bei nied­ri­ger Ein­bau­hö­he geführt wer­den. Für sehr fla­che Bau­räu­me hat Igus zusätz­lich die E-Skin flat ent­wi­ckelt. Die neue Flach­füh­rung mit einem Kam­mer­sys­tem ist leicht zu befül­len und ein­fach zu war­ten. Bei­de Ener­gie­ket­ten über­zeug­ten im Schall­test mit ihrem sehr lei­sen Lauf.

Bei der Her­stel­lung von Mikro­chips, OLEDs, LCDs, Implan­ta­ten, in der Halb­lei­ter­pro­duk­ti­on oder auch in der Phar­ma­zie herr­schen beson­ders hohe Anfor­de­run­gen an eine rei­ne Fer­ti­gungs­um­ge­bung. Denn jede Art der Ver­un­rei­ni­gung wirkt sich direkt auf das Pro­dukt aus und kann zu ekla­tan­ten Schä­den für die Her­stel­ler füh­ren. Daher sind auch die Bedin­gun­gen an die ein­ge­setz­ten Maschi­nen­ele­men­te wie an Ener­gie­füh­run­gen beson­ders hoch. Im Zuge des­sen stell­te Igus vor vier Jah­ren mit der E-Skin ein geschlos­se­nes „Well­rohr“ vor, wel­ches ein­fach zu öff­nen ist. Es besitzt das Güte­sie­gel Fraun­ho­fer Tested Device der ISO Klas­se 1 und wur­de 2018 mit dem zwei­ten Preis des Fraun­ho­fer Rein­heits­tech­nik-Prei­ses „Clean! 2018“ prä­miert. Denn die E-Skin besteht aus tri­bo­lo­gisch opti­mier­tem, abrieb­fes­tem Kunst­stoff, besitzt einen modu­la­ren Auf­bau und ist schnell zu befül­len. Damit die E-Skin sich auch für den Ein­satz in kom­pak­ten Räu­men eig­net, wur­de sie jetzt mit einem neu­en wei­chen Mate­ri­al aus­ge­stat­tet. So kann die neue E-Skin soft auch in klei­nen Bau­räu­men auf kur­zen frei­tra­gen­den Län­gen ein­ge­setzt wer­den. Für sehr fla­che Bau­räu­me bie­tet der Her­stel­ler mit der E-Skin flat eine neue Lösung mit einem Kam­mer­sys­tem an. Bei­de Ener­gie­ket­ten konn­ten im Geräusch­test in der Bewe­gung über­zeu­gen. Die E-Skin soft wies einen Wert von 32,4 dBA und die E-Skin flat von 29 dBA auf. Damit sind die neu­en Ener­gie­füh­run­gen für den Rein­raum deut­lich lei­ser als alter­na­ti­ve Lösun­gen auf dem Markt.

Modular und schnell zu befüllen

Die neue E-Skin soft baut ganz auf dem modu­la­ren Prin­zip der bewähr­ten E-Skin auf. Die trenn­ba­ren Ober- und Unter­scha­len der Ener­gie­ket­te las­sen sich per Reiß­ver­schluss-Ver­fah­ren leicht zu einem voll­stän­dig geschlos­se­nen Rohr mit hoher Staub- und Was­ser­dich­tig­keit zusam­men­fü­gen. Dies garan­tiert sowohl Rein­raum­taug­lich­keit als auch zugleich eine schnel­le Befül­lung und War­tung der Lei­tun­gen.

Sichere Energieführung für flache Einbauräume

Spe­zi­ell für sehr enge Bau­räu­me, zum Bei­spiel in der Halb­lei­ter­fer­ti­gung, hat das Unter­neh­men die E-Skin flat ent­wi­ckelt. Die neue Ener­gie­füh­rung besteht aus einem Pro­fil mit drei Lei­tungs­kam­mern, das im Extrusi­ons­ver­fah­ren aus Hoch­leis­tungs­kunst­stof­fen pro­du­ziert wird. Daher ist sie sehr flach und ermög­licht einen beson­ders klei­nen Bie­ge­ra­di­us sowie eine nied­ri­ge Ein­bau­hö­he. Die Pro­fi­le las­sen sich zu brei­te­ren Sys­te­men mit­ein­an­der ver­bin­den. Im Gegen­satz zu alter­na­ti­ven Lösun­gen sind die Lei­tun­gen bei der E-Skin flat nicht in eine Folie ein­ge­schweißt, son­dern wer­den in die Kam­mern ein­ge­führt. Bei einem War­tungs­be­darf kön­nen die Lei­tun­gen ein­fach neu ein­ge­zo­gen wer­den, ohne dass der Ein­bau einer neu­en Ener­gie­zu­füh­rung not­wen­dig ist. Somit senkt der Anwen­der die Kos­ten und ver­bes­sert sei­ne Tech­nik. In einer zwei­ten Aus­bau­stu­fe sol­len die ein­zel­nen Kam­mern dank eines Reiß­ver­schluss-Ver­fah­rens von außen zu öff­nen sein, damit sich die War­tung wei­ter beschleu­nigt. Ein wei­te­rer Vor­teil: Der Her­stel­ler bie­tet mit den neu­en Ener­gie­füh­run­gen E-Skin flat und E-Skin soft zwei kos­ten­güns­ti­ge und direkt ab Lager ver­füg­ba­re Lösun­gen an.

Anschlussfertiges System mit garantierter Lebensdauer

Auf Wunsch kann der Kun­de die neu­en Ener­gie­ket­ten für den Rein­raum direkt anschluss­fer­tig mit Chain­flex-Lei­tun­gen als kom­plet­tes Sys­tem erhal­ten. Dabei hat der Anwen­der die Mög­lich­keit aus über 918 hoch­fle­xi­blen Lei­tun­gen mit IPA-Klas­se 1 zurück­zu­grei­fen, die spe­zi­ell für den Ein­satz in der Ener­gie­ket­te ent­wi­ckelt sind. Alle Lei­tun­gen wur­den im haus­ei­ge­nen 3.800 Qua­drat­me­ter gro­ßen Labor unter rea­len Bedin­gun­gen getes­tet. Des­we­gen ver­gibt Igus als ein­zi­ger Anbie­ter welt­weit eine Garan­tie von 36 Mona­ten auf sein Lei­tungs­sor­ti­ment.